in Kooperation mit

PR-Aktion für die Allgemeine Luftfahrt

49 Hauptstädte in zwei Wochen

Zwei US-Piloten haben einen ungewöhnlichen Flugplan: Sie wollen mit einer Cessna TTX innerhalb von zwei Wochen 49 Hauptstädte von US-Bundesstaaten anfliegen. Mit ihrer Aktion wollen sie auf die Bedeutung von kleineren Flugplätzen aufmerksam machen.

„Capital Air Tour“ nennen Field Morey und Conrad Teitell ihr Vorhaben. Sie wollen am 16. September in Oregon starten und in 14 Tagen die Hauptstädte von 48 US-Bundesstaaten anfliegen. Auch Alaska liegt auf ihrer Strecke. Das bedeutet, dass sie an jedem Tag in drei bis sechs US-Städten landen. Am ersten Tag werden es Salem (Oregon), Olympia (Washington), Ketchikan (Alaska) und Alaskas Hauptstadt Juneau sein. Die beiden Privatpiloten wollen beweisen, wie leistungsfähig ein Privatflugzeug sein kann und welche Rolle kleinere Flugplätze dabei spielen. Deswegen wollen sie mit täglichen Presseterminen die Aufmerksamkeit der Medien auf ihre Aktion lenken. Sie wollen auch Schulen dazu animieren, ihren im Internet fortlaufend veröffentlichten Flugweg als Anlass für Geographiestunden zu nehmen.
Morey und Teitell verfügen über große fliegerische Erfahrung. Teitell ist auch Instrumentenfluglehrer. Die beiden haben im vergangenen Jahr einen Flug unternommen, der vom höchsten Flugplatz in den USA zu dem am tiefsten gelegenen geführt hat. Aus dieser Erfahrung ist die Idee zu der Hauptstadttour entstanden. Die beiden fliegen mit einer Cessna TTX, Baujahr 2013. Mit dem Flugzeug werden sie etwa 12000 Meilen zurücklegen. Es ist mit einem Garmin G2000 ausgestattet, das es ihnen erlaubt, NEXRAD-Wetterradardaten zu empfangen. Einfluss auf die tatsächlich geflogene Route könnten Hurrikans haben, die es im September immer wieder gibt. Die letzte Landung ist für den 29. September in Medford im US-Bundesstaat Oregon geplant.

Die geflogene Route kann im Internet verfogt werden:

http://www.ifrwest.com/index.php/the-capital-air-tour

Top Aktuell Innovation Award 2019 Mitmachen und gewinnen!
Beliebte Artikel Das Flying Bulls Aerobatic Team fliegt das wohl heißeste Gerät am Kunstflug-Himmel: Die XtremeAir XA 42 Flugplatzfest Red-Bull-Kunstflieger auf dem Degerfeld Ist der Volocopter das Transportmittelder Zukunft? Volocopter Szenarien für die Zukunft
Aerokurier Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige