in Kooperation mit

Oldimer Fly-in HAG

Oldtimer-Party auf Italienisch

6 Bilder

Auf dem Grasplatz von Montagnana, südöstlich von Verona in Italien gelegen, hat die Italian Historic Aircraft Group (HAG) zum siebten Mal ihr Fly-in veranstaltet.

Der Eintritt war frei. Die Gäste sollten einfach ein genussvolles Wochenende im Zeichen der Allgemeinen Luftfahrt und klassischer Flugzeuge verbringen. Zwar mussten einige Piloten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz wegen des schlechten Wetters in den Alpen auf die Teilnahme verzichten, doch mit mehr als 150 Flugzeugen von HAG-Mitgliedern und Gästen darf das Fly-in als eines der größten Italiens gelten.

Gekommen waren historische Flugzeuge von Rang und Namen. So gab sich Pilot Renzo Catellani mit seinem Jet Airmacchi MB-326 die Ehre eines Überflugs. Eine MB-308 war dabei, eine S.A.I. Ambrosini GF-4 ebenfalls, eine Cessna Birddog, eine Fiat G46 und natürlich auch der obligatarische Klassiker North American T-6. Auch die Swiss P3 Flyers traten mit ihren Pilatus-Flugzeugen auf. Unterstützer der Veranstaltung war der italienische Falco Club, so dass mehr als zwölf Stelio-Frati-Konstruktionen wie Falco, SF.260, F.15 und SF.205 in verschiedenen Formationen an den Start rollten.

Eine nicht alltägliche Darbietung war auch die Cessna 150 Taildragger, die einen Fox im Schlepp hatte, begleitet von den Motorseglern RF-4D und RF-5 der Blue-Voltige-Formation. Für Lacher sorgte Danielle Beltrame, dessen fliegender Gockel durch einen wütenden Farmer "vom Himmel geholt" wurde.

Top Aktuell Flottenausbau Egnatia Aviation kauft Diamond-Flugzeuge
Beliebte Artikel Flugplatzkerb Neuauflage Anfang Juni CityAirbus Testmodell von Airbus Helicopters bei der Präsentation in Ingolstadt. Premiere CityAirbus enthüllt
Aerokurier Stellenangebote Jetzt bewerben PAL-V International BV sucht Sales and Marketing Manager Central Europe (m/w/d) Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w)
Anzeige