in Kooperation mit

Neuer Name für die DA52

Diamonds jüngste Zweimot heißt jetzt DA62

Diamond Aircraft gibt der DA52 einen neuen Namen. Die Zweimot heißt ab sofort DA62. Mit der DA62-Serie rundet der Hersteller aus Österreich sein Portfolio nach oben ab.

„Durch die Umbenennung der DA52 schaffen wir eine verbesserte Abgrenzung zu unserer DA42-Linie, die weiterhin parallel produziert wird“, sagt Christian Dries, CEO der Diamond Aircraft Industries GmbH. „Unsere Flugzeugpalette wurde über die Jahre kontinuierlich erweitert und mit der DA62-Serie setzen wir nun den nächsten Schritt. Sie wird sich ausgezeichnet im Markt der konventionellen ein- und zweimotorigen, sechssitzigen Kolbenmotorflugzeuge behaupten. Für Besitzer leistungsstarker, einmotoriger Vier- und Fünfsitzer, die mehr Platz und mehr Leistungvermögen brauchen, aber auch sparsam und wirtschaftlich unterwegs sein wollen, ist die DA62 eine großartige Alternative.“

Die vielfältig einsetzbare DA62 bietet im Vergleich zur kleineren Zweimot DA42 mehr Leistung, erhöhte Nutzlast und eine geräumigere Kabine. Die Kolben-Zweimot wird in unterschiedlichen Konfigurationen angeboten. Diese beinhalten variable Sitzoptionen von bis zu sieben Plätzen und Ausführungen mit unterschiedlichem Höchstabfluggewicht von bis zu 2300 kg. Zurzeit fliegen zwei Prototypen der DA62. Die EASA Zulassung wird für 2015 erwartet.

Neben der DA62 hat Diamond Aircraft folgende Flugzeuge im Programm: DA20, DA40 und DA42.

Top Aktuell Bye Aerospace Sun Flyer 2 hebt elektrisch ab
Beliebte Artikel Hanno Fischer und seine RW-3 Ein Mann, ein Flugzeug - eine Zeitreise Juan Velarde (ESP) Air Race - Details zur Saison Acht packende Luftrennen
Aerokurier Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige