in Kooperation mit

Neue Einmot-Flotte für Pilotennachwuchs von Embry Riddle

Langzeitvertrag sieht Lieferung von 57 Cessna 172 Skyhawk vor

5 Bilder

Die Cessna Aircraft Company aus Wichita, Kansas, und Embry Riddle haben ein Langzeitabkommen getroffen, in dessen Verlauf die renommierte Luftfahrt-Universtät 57 neue Einmots des Musters Cessna 172 Skyhawk erhält.

Der Kauf der 57 Flugzeuge ist Teil eines über viele Jahre laufenden Vertrags zwischen Cessna, eine Tochter des neuen Firmensegments Textron Aviation, und Embry Riddle Aeronautical University (ERAU). Die ersten 29 Maschinen sollen noch im Laufe des Jahres 2014 ausgeliefert werden, 28 weitere Maschinen sollen 2015 folgen. Die neue Flotte ersetzt die derzeit bei ERAU genutzten Skyhawks, sie fliegen in den Trainingsprogrammen für die universitäre Pilotenausbildung an den ERAU-Standorten Daytona Beach, Florida, und Prescott, Arizona.

Laut Joe Hepburn, zuständig für die Flotte der Kolbenmotor-betriebenen Luftfahrzeuge bei Cessna, ist die Skyhawk das meistgeflogene Flugzeug, das je gebaut wurde. Seit 1955 wurden 48000 Maschinen des Typs ausgeliefert. Die Cessna 172 habe eine hervorragende Reputation und sei ein zuverlässiger und solider Einstiegs-Trainer für eine Karriere in der Luftfahrt. Cessna und ERAU arbeiten bereits seit 15 Jahren erfolgreich bei Ausbildungsprogrammen für Pilotennachwuchs zusammen.

Die neue Skyhawk ist gegenüber ihrer Vorgängerin leicht modifiziert; alle Maschinen für Embry Riddle verfügen über das G1000-Glascockpit von Garmin, zudem wurden die Sitze rekonfiguriert.

Top Aktuell Luftfahrtbedarf Hilfe für iPad-Nutzer im Cockpit
Beliebte Artikel Alle Fakten Cessna 172 Skyhawk Diamond Aircraft Doppelter Meilenstein für die DA40
Aerokurier Stellenangebote OFD sucht Pilot Jetzt bewerben – Pilot gesucht! OFD sucht Pilot (m/w/d) Stemme AG sucht Personal Jetzt bewerben Stemme AG stellt ein Jetzt bewerben PAL-V International BV sucht Sales and Marketing Manager Central Europe (m/w/d)
Anzeige
Kiosk-Suche