in Kooperation mit

Nach der Saison 2019

Aus fürs Red Bull Air Race

Matthias Dolderer (GER) Foto: Armin Walcher Red Bull Content Pool

Noch drei Rennen, dann ist Schluss: Red Bull hat das Aus für das Air Race nach dem Ende der Saison 2019 bekannt gegeben. Grund ist offenbar ein zu geringes Interesse an der Rennserie.

In der Mitteilung von Red Bull heißt es: „Red Bull hat beschlossen, die Red Bull Air Race Weltmeisterschaft nach der Saison 2019 nicht weiter fortzusetzen. Die verbleibenden Rennen in diesem Jahr sind: Kazan (Russland, 15./16. Juni), Balaton (Ungarn, 13./14. Juli) und Chiba (Japan, 7./8. September).“ Als Grund für das plötzliche Aus nennt der österreichische Getränkehersteller mangelndes Interesse: „Das Red Bull Air Race hat Sportunterhaltung von höchster Qualität geboten, konnte aber im Gegensatz zu vielen anderen Red Bull Veranstaltungen auf der ganzen Welt das öffentliche Interesse nicht richtig wecken.“

Das Air Race hatte sein Debüt im Jahr 2003. Seitdem gab es nach Angaben von Red Bull mehr als 90 Rennen auf dem gesamten Globus. Mit ihren Kunstflugzeugen liefern sich die Piloten auf den Strecken zwischen Pylonen Wettkämpfe um die schnellsten Rundenzeiten – Flüge mit hohem Tempo in niedriger Höhe, oft vor spektakulärer Kulisse, sollten die Rennen für Zuschauer attraktiv machen. Zwischen 2011 und 2013 gab es schon einmal eine mehrjährige Unterbrechung, damals wurde die Rennserie jedoch 2014 wieder gestartet. Der Tannheimer Pilot Matthias Dolderer holte 2016 als einziger Deutscher den Weltmeistertitel.

Das Unternehmen Red Bull ist mit seinem Energy Drink bekannt geworden und hat sich unter anderem durch sein Engagement in der Luftfahrt einen Namen gemacht. Die Österreicher sind nicht nur Ausrichter des Red Bull Air Race und weiterer Events, sondern unterhalten auch historische Flugzeuge wie beispielsweise eine Lockheed P-38L Lightning.

Matthias Dolderer (GER) Foto: Jörg Mitter Red Bull Content Pool
Matthias Dolderer 2016 auf dem Lausitzring. In dieser Saison wurde der Tannheimer Weltmeister.
Top Aktuell Fly-In und Flugshow Friedrichshafen lockt mit Do-Days am Wochenende
Beliebte Artikel Quax-Verein Neue Heimat für Me 108 und Do 27 Rekord mit der Piper Malibu 16 Länder in 24 Stunden
Aerokurier Stellenangebote BHS Helicopterservice stellt ein Sales Manager & Head of Ground Operations (m/w/d) Airbus Defense and Space Manching sucht DICH! EASA/DEMAR PART66 Certifying Staff (m/w/d) CAT B1/CAT B2 Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d)
Anzeige
Kiosk-Suche