in Kooperation mit

Konsolidierung in der GA-Industrie

Kauft Textron Beechcraft?

Textron will nach Berichten der amerikanischen Finanzpresse Beechcraft kaufen. Der Deal soll noch vor Ende des Jahres besiegelt werden.

Als potenzieller Käufer von Beechcraft war Textron schon häufiger einmal im Gespräch. Zum Konzern gehören bereits Cessna, Bell und der Motorenhersteller Lycoming. Da Cessna und Beechcraft nur wenige Produkte herstellen, die zueinander im Wettbewerb stehen, wäre dieser Zusammenschluss ein wichtiger Schritt bei der Konsolidierung der amerikanischen General-Aviation-Industrie und könnte sich für Textron schnell auszahlen.

Nach Berichten der Financial Times und der in Wichita beheimateten Tageszeitung Wichita Eagle haben sich Textron und die Anteilseigner von Beechcraft darauf geeinigt, Beechcraft für 1,4 Milliarden US-Dollar an Textron zu verkaufen. Heute war kein Unternehmenssprecher zu erreichen, um diesen Deal gegenüber dem aerokurier zu bestätigen.

Beechcraft hatte erst im Sommer einen Auftrag zur Lieferung von bis zu 108 Beechcraft King Air im Wert von 1,4 Milliarden Dollar erhalten. Das erste Flugzeug dieser Bestellung war während der Geschäftsluftfahrtmesse NBAA in Las Vegas im Oktober 2013 an das Unternehmen Wheels up übergeben worden. Nachdem die ersten Berichte über den möglichen Verkauf die Runde machten, stieg der Wert der Textron-Aktie am Freitag Nachmittag um elf Prozent.

Bald die große Schwester der King Air? Cessna Citation X. Foto und Copyright: © Frank Herzog/aerokurier
Top Aktuell Bye Aerospace Sun Flyer 2 hebt elektrisch ab
Beliebte Artikel Hanno Fischer und seine RW-3 Ein Mann, ein Flugzeug - eine Zeitreise Juan Velarde (ESP) Air Race - Details zur Saison Acht packende Luftrennen
Aerokurier Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige