in Kooperation mit

Homebuilts beim EAA AirVenture 2014

Oshkosh, das Mekka der Homebuilts

21 Bilder

Flugzeugselbstbauer haben das Treffen der EAA groß gemacht. Auch wenn das EAA AirVenture heute zu einem Treffpunkt und Marktplatz für die gesamte Allgemeine Luftfahrt geworden ist, spielen die Homebuilts auf dem Treffen dennoch eine gewichtige Rolle.

"Dieses Flugzeug fliegt seit 30 Jahren" oder "Dieses Flugzeug hat über 1000 Stunden" sind Schilder, die in Oshkosh an einigen Luftfahrzeugen im Static Display am Propeller hängen. Mit diesen Hinweisen wollen die Besitzer die Besucher darauf aufmerksam machen, dass selbstgebaute Flugzeuge nicht als Sonntagsflugzeuge anzusehen sind, die nur zu einem Kaffeeflug aus dem Hangar geholt werden, sondern dass sie als vollwertige Flugzeuge in der Allgemeinen Luftfahrt anzusehen sind.

Die Experimental Aircraft Association (EAA) veranstaltet in diesem Jahr nun zum 62. Mal ihr jährliches Treffen, das seit einiger Zeit EAA AirVenture heißt. Früher war es einfach unter dem Namen der Stadt, in der es stattfindet, als "Oshkosh" bekannt. Die Flugzeugselbstbauer stehen zwar nicht mehr allein im Vordergrund dieses Treffens, aber sie spielen eine wichtige Rolle. Rund ein Viertel der in Oshkosh anwesenden 10.000 Flugzeuge in diesem Jahr wurden von ihren Besitzern selbst gebaut, sei es, dass sie als Bausatzflugzeug entstanden, aus Konstruktionszeichnungen oder sogar vom Besitzer komplett selbst entwickelt worden sind. Die Vielfalt der Flugzeuge und ihrer Varianten scheint in Oshkosh grenzenlos und ist der Beweis dafür, wie facettenreich die Allgemeine Luftfahrt sein kann. Um die Homebuilt-Szene herum ist eine komplette Industrie entstanden, die den Flugzeugselbstbauern alle Produkte und Dienstleistungen anbietet, die sie gebrauchen. In Oshkosh beim EAA AirVenture können Piloten und Flugzeugbauer in ihren Träumen schwelgen und den ersten Schritt auf dem Weg zur Realisierung ihres Traums gehen. Ein Besuch des EAA AirVentures gehört zum Leben eines richtigen Piloten einfach dazu.

Top Aktuell Pete McLeod (CAN) Red Bull Air Race Diamond Aircraft unterstützt Pete McLeod
Beliebte Artikel Projekt eVTOL Pipistrel und Honeywell entwickeln Flugtaxi Technik Museum Sinsheim feiert 50 Jahre Concorde und Tupolew 144
Aerokurier Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige