in Kooperation mit

Helikopterentwicklung

AgustaWestland und Russian Helicopters wollen 2,5-t-Helikopter bauen

In Moskau unterzeichneten AgustaWestland und Russian Helicopters Ende August ein Abkommen, das die gemeinsame Entwicklung und den Bau eines einmotorigen Helikopters in der Klasse bis 2,5 t vorsieht.

Die generelle Auslegung der Technik und kommerziellen Vorstellungen für den neuen Helkopter soll innerhalb der nächsten fünf Monate abgeschlossen sein. Das Programm, das erstmalig von beiden Partnern im Sommer 2012  angekündigt worden war, sieht vor, dass beide Partner gleichberechtigt zu je 50 Prozent beteiligt sind. AgustaWestland ist ein italienisch-britisches Unternehmen, derzeit die Nummer zwei bei der Produktion von zivilen wie militärischen Helikoptern. Der russische Partner Russian Helicopters ist ein Tochterunternehmen von Oboronprom (Teil der staatlichen Rostec-Gruppe). Der leichte, einmotorige Hubschrauber soll weltweit vermarktet werden.

Für Daniele Romiti, CEO von AgustaWestland, erweitert das Abkommen mit Russian Helicopters die erfolgreiche Partnerschaft,  die mit dem JointVenture HeliVert zum Bau und zur Vermarktung der AW139 für den russischen Markt begann.

Top Aktuell Eine H145 der DRF Luftrettung im Einsatzflug. DRF Luftrettung Kooperation mit Lufthansa Aviation Training
Beliebte Artikel Flugschrauber SB>1 Defiant verlässt Montagehalle Interview Mit Gin und Wein - und Helischein
Aerokurier Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige