in Kooperation mit

Heli-Expo - Bell zeigt neue Versionen von 412EP und 407GX

Heli-Expo - Bell zeigt neue Versionen von 412EP und 407GX

11 Bilder

Zwei bewährte Muster bietet Bell mit neuen Cockpitsystemen an. Die 412EPI erhält zudem stärkere Triebwerke, während die 407GT bewaffnet werden kann.

Auf der am Dienstag beginnenden Hubschraubermesse in Las Vegas hat der US-Hersteller zwei neue Modelle am Stand ausgestellt. Die 412EPI ist dabei eine Weiterentwicklung der EP-Version mit der sogenannten BasiX Pro-Cockpitausstattung. Diese besteht aus vier Farbdisplays (26 cm Diagonale), die unter anderem hochauflösende digitale Karten und  elektronische Checklisten anzeigen können.

Zur Leistungssteigerung werden PT6T-9 Twin Pacs von Pratt & Whitney Canada eingebaut, die 15 Prozent mehr Power haben sollen. Dazu kommen Modifikationen am Heckausleger (so genannte BLR Strake und Fast Fin), was zusammen eine Nutzlasterhöhung von640 Kilogramm unter heißen Bedingungen in großen Flughöhen bringen soll.

Bei der Bell 407GT handelt es sich um eine 407GX, die bewaffnet werden kann. Der vom militärischen Kiowa Warrior übernommene Außenlastträger ist für die Aufnahme eines Dillon M13D Mini-Guns, eines 12,5-mm-MGs oder von 7-cm-Raketen geeignet. Auch Lenkwaffenwie die AGM-114 Hellfire können mitgeführt werden.

Im Cockpit der 407GT kommt das Avioniksystem Garmin G100H mit zwei großen Farbbildschirmen zum Einbau. Je nach Mission lassen sich Kamerabehälter im Bug montieren (Wescam MX-15DI oder FLIR Systems 230-HD).

Top Aktuell Bell-Projekt „Nexus“ auf der CES Per Flugtaxi staufrei in den Feierabend
Beliebte Artikel Schwimmer von DART Aerospace Sicherheitsplus für Bell 505 Jet Ranger X Hubschrauber ist eingetroffen DRF Luftrettung übernimmt Station in Bautzen
Aerokurier Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige