in Kooperation mit

Heavy Metal über dem Degerfeld

Vier Warbirds beim Flugplatzfest

Dicke Überraschung zum Flugplatzfest des Luftsportverein Degerfeld: Am Samstag und Sonntag, 30. und 31. August, gibt es viel Heavy Metal über der Schwäbischen Alb zu erleben. Gleich vier Jagdflugzeuge aus dem Zweiten Weltkrieg sind dabei.

Vier geschichtsträchtige PS-Protze mit Leistungen zwischen 1000 und 1480 PS sind Ende August mit ihrem einzigartigen Sound auch zu hören. Neben der auf dem Degerfeld stationierten P51D Mustang mit Wilhelm Heinz am Steuerknüppel wird Marc Matthis mit einer Curtiss P40 einfliegen. Gerhard Bumüller kommt mit der russischen Yak 3M .Die russische „Rata“ mit der offiziellen Bezeichnung Polikarpow I16  wird von Dietmar Eger geflogen.

Weil in diesem Jahr kein Oldtimer-Flugtag auf der Hahnweide stattfindet, haben sich die Degerfelder ins Zeug gelegt, um diese Lücke zu schließen. So werden wieder die Antonov AN2 dabei sein, Bücker-Oldtimer-Doppeldecker,und es wird Motor- und Segelkunstflug gezeigt.

Das Programm beginnt am Samstag um 13 Uhr und am Sonntag um 12 Uhr. Der Eintritt kostet acht Euro und gilt für beide Tage. Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt. Parken ist kostenlos, jedoch nur auf den ausgewiesenen Flächen möglich.

Top Aktuell Pete McLeod (CAN) Red Bull Air Race Diamond Aircraft unterstützt Pete McLeod
Beliebte Artikel Projekt eVTOL Pipistrel und Honeywell entwickeln Flugtaxi Technik Museum Sinsheim feiert 50 Jahre Concorde und Tupolew 144
Aerokurier Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige