in Kooperation mit

GAMA stellt Lieferzahlen 2013 vor

Erste positive Signale

Die Hersteller von Flugzeugen für die General Aviation haben 2013 wieder mehr Flugzeuge ausliefern können als in den Vorjahren. Einen richtigen Sprung nach vorne machten die Lieferungen von Turboprop-Flugzeugen, die um über zehn Prozent anstiegen.

Seit 2008 hat die Branche auf Wachstum gehofft und wurde Jahr für Jahr enttäuscht. Die Kunden sprachen einfach nicht in dem Maße auf das Angebot an Neuflugzeugen an, wie sie es vor 2008 gemacht hatten. Nun gibt es aber erste Anzeichen, dass die General Aviation sich wieder auf der Wachstumsspur einfädeln kann. Der Industrieverband General Aviation Manufacturers Association (GAMA) hat in Washington, D.C. seine jährliche Bilanz vorgestellt, in der die Auslieferungszahlen und der Umsatz der weltweit wichtigsten Hersteller von Flugzeugen für die Allgemeine Luftfahrt aufgelistet sind.
GAMA-Präsident und –Hauptgeschäftsführer Pete Bunce sagte bei der Vorstellung des Jahresberichts 2013: „Die positiven Zahlen in allen Kategorien der Industrie nähren einen vorsichtigen Optimismus für das Jahr 2014. Die Einführung neuer Produkte wird ein Schlüssel für ein zukünftiges, starkes Wachstum sein. Neue Muster stimulieren Nachfrage. Deswegen arbeitet die GAMA mit Luftfahrtbehörden rund um den Globus, um den Zulassungsprozess zu glätten.“

Weltweit wurden im vergangenen Jahr von den Mitgliedsunternehmen der GAMA 2256 neue Fluggeräte im Wert von 23,4 Milliarden US-Dollar ausgeliefert. Dies sind bezogen auf die Flugzeugzahlen 4,3 Prozent und bezogen auf den Umsatz 24 Prozent mehr als 2012.

Die Zahl der neu gebauten und an Kunden übergebenen Kolbenmotorflugzeuge lag 2013 bei 933 Exemplaren. Dies waren 2,7 Prozent mehr als 2012. In diesem Segment führen die beiden Cirrus-Typen SR22 und SR22T mit 112 beziehungsweise 132 Exemplaren klar das Feld an. Auf den nächsten Plätzen folgen die Cessna 172S Skyhawk SP mit 106 Einheiten und die Diamond Aircraft DA40 mit 102.
Die Jetlieferungen legten um 0,9 Prozent zu und stiegen von 672 auf 678. Turbopropflugzeuge legten eine besonders hohe Steigerung der Auslieferungen hin: Von ihnen wurden 645 (2012: 584) Exemplare an Käufer übergeben, was einem Wachstum von 10,4 Prozent entspricht. Zu den beliebtesten Mustern zählen in diesem Segment die Modelle der Beechcraft-King-Air-Familie. Sie trugen mit 135 Exemplaren einen großen Anteil am Zuwachs.

Das Wachstum war jedoch nicht in jeder Flugzeugkategorie gleich verteilt und betraf auch nicht jeden Hersteller. Sowohl Cessna als auch Bombardier Learjet mussten einen Rückgang der Auslieferungen verkraften. Cessna hatte 2012 noch 571 Flugzeuge an Kunden übergeben, 2013 waren es 121 Exemplare weniger. Bombardier Learjets Lieferungen sanken von 39 (2012) auf 29, vor allem bedingt durch die Verzögerungen bei der Zulassung der beiden neuen Muster Learjet 70 und Learjet 75.

Auslieferungen 2013

Kategorie 2012  
2013  
Änderung
Kolbenmotorflugzeuge  
908 933 +2,7%
Turbopropflugzeuge 584 645 +10,4%
Jets 672 678 +0,9 %
Total 2164 2256 +4,3%

Top Aktuell Pete McLeod (CAN) Red Bull Air Race Diamond Aircraft unterstützt Pete McLeod
Beliebte Artikel Projekt eVTOL Pipistrel und Honeywell entwickeln Flugtaxi Technik Museum Sinsheim feiert 50 Jahre Concorde und Tupolew 144
Aerokurier Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige