in Kooperation mit

Fröndenberg im Kreis Unna

Fünf Menschen sterben bei Saratoga-Absturz

Tragisches Ende eines Familienausflugs: Eine Piper PA-32 Saratoga ist bei Fröndenberg im Kreis Unna auf dem Rückweg von Langeoog abgestürzt. Fünf der acht Insassen kamen ums Leben.

Am Dienstagnachmittag gegen 17 Uhr stürzte die Piper PA-32R-301T in die Ruhrwiesen in Fröndenberg. Das Flugzeug war auf der Nordseeinsel Langeoog gestartet und im Anflug auf den Flugplatz Arnsberg-Menden (EDLA). An Bord befanden sich der 59 Jahre alte Pilot sowie sieben Fluggäste, die verwandtschaftlich miteinander verbunden sind.

Das Flugzeug überschlug sich beim Aufprall und wurde dabei völlig zerstört. Der Pilot und vier Insassen verstarben noch am Unfallort. Bei den Toten handelt sich um zwei Frauen (Mutter und Tochter) im Alter von 72 und 34 Jahren sowie um zwei Kinder im Alter von 15 und fünf Jahren.

Zwei weitere Kinder im Alter von sieben und vier Jahren sowie ein Kleinkind im Alter von 16 Monaten erlitten teilweise schwere Verletzungen. Sie wurden mit Rettungshubschraubern in umliegende Krankenhäuser gebracht.
Die Absturzursache ist noch nicht bekannt. Zeugen berichteten, dass sie vor dem Absturz Motoraussetzer wahrgenommen haben. Die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung hat die Untersuchungen eingeleitet.
Die Piper PA-32 ist eine sechssitzige Einmot. Dass sie mit acht Personen besetzt war, ist nach geltendem Recht möglich, da  Sitze mit Kindern doppelt belegt werden dürfen.

Top Aktuell Bye Aerospace Sun Flyer 2 hebt elektrisch ab
Beliebte Artikel Hanno Fischer und seine RW-3 Ein Mann, ein Flugzeug - eine Zeitreise Juan Velarde (ESP) Air Race - Details zur Saison Acht packende Luftrennen
Aerokurier Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige