in Kooperation mit

Flight Design und Continental Motors

C4 soll bald abheben

Die heiße Phase hat begonnen: Der deutsche Flugzeugbauer Flight Design und der amerikanisch-chinesische Motorenhersteller Continental Motors bereiten den Erstflug des Viersitzers C4 vor.

Angekündigt ist dieser Erstflug der Flight Design C4 schon seit längerem - bereits Anfang September sollte es soweit sein. Nun verdichten sich die Zeichen, dass es sehr bald ernst werden könnte. Wie es heißt, sei die C4 fast abflugbereit. Die Ingenieure bereiten den Erstflug des Viersitzers vor.

Ein Team von Flight Design war jetzt im Rahmen dieser Vorbereitungen zu Gast bei Continental Motors in Mobile, Alabama. Während des einwöchtigen Treffens wurden die technischen Details des Sechszylinder-Motors IO-360-AF erörtert, der noch in diesem Jahr die Zulassung der US-Luftfahrtbehörde FAA erhalten soll. Der Motor ist für maximal 210 PS ausgelegt, leistet in der C4 aber nur 180 PS bei 2650 U/min. Es gehörte von Anfang zu Flight Designs Versprechen, dass die C4 mit alternativen Treibstoffen auskommen wird. Jetzt ist klar, dass der IO-360-AF mit unverbleitem UL91 betrieben werden kann. Auch eine Dieselversion des Viersitzers ist in Planung.

Flight Design hat die C4 auf der AERO 2011 vorgestellt. 600 Kilogramm Leermasse, 600 Kilogramm Zuladung, bis zu 160 Knoten Reisegeschwindigkeit und 1200 Nautische Meilen Reichweite lauten die Eckdaten. Die Avionik liefert Garmin mit dem G3X Touch.

Top Aktuell Bye Aerospace Sun Flyer 2 hebt elektrisch ab
Beliebte Artikel Hanno Fischer und seine RW-3 Ein Mann, ein Flugzeug - eine Zeitreise Juan Velarde (ESP) Air Race - Details zur Saison Acht packende Luftrennen
Aerokurier Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige