in Kooperation mit

Centurion-Motoren von Technify Motors

Centurion-Motoren von Technify Motors

Das Unternehmen, bei dem jetzt die Entwicklung, Herstellung und Wartung der Centurion-Dieselflugmotoren liegt, firmiert in St. Egidien nun unter dem Namen Technify Motors GmbH.

Es ist seit Juli diesen Jahres ein Tochterunternehmen der AVIC International Holding Corporation und gehört damit zur Continental Motors Group in Mobile, Alabama, USA. Die chinesische Staatsholding AVIC, zu der auch Cirrus Aircraft gehört, hatte die insolvente Thielert Aircraft Engines GmbH übernommen. Technify Motors verfügt inzwischen über alle erforderlichen Genehmigungen als Entwicklungs-, Herstellungs-, Instandhaltungs- und Schulungsbetrieb. 

„Nach diesem wichtigen Schritt, freuen wir uns jetzt auf den Ausbau unserer Aktivitäten, sowohl in der Produktion als auch der Entwicklung.“ sagte Kenneth R. Suda, Präsident von Technify Motors. Für Centurion-Motoren steht ein globales Netz von mehr als 350 autorisierten Service-Centern zur Verfügung. Die bisher rund 3500 ausgelieferten Centurion-Motoren haben bis heute mehr als 3,7 Millionen Flugstunden absolviert. 

AVIC International Holding Corporation wurde im Jahr 1979 aufgebaut und befindet sich über die Aviation Industries of China (AVIC) im Besitz der chinesischen Regierung. Mit Hauptsitz in Peking, machte AVIC International im Jahr 2012 über 14,8 Milliarden Euro Umsatz. Das Unternehmen beschäftigt über 60 000 Mitarbeiter in 400 Niederlassungen und ist in über 180 Ländern vertreten.

Top Aktuell Sicherheit und alternative Antriebe F2: Die neue Flight-Design-Generation
Beliebte Artikel AERO 2019 Impressionen vom dritten Tag in Friedrichshafen Wer braucht schon Rumpf und Leitwerk? Horten-Nurflügler sorgt bei AERO für Furore
Aerokurier Stellenangebote OFD sucht Pilot Jetzt bewerben – Pilot gesucht! OFD sucht Pilot (m/w/d) Stemme AG sucht Personal Jetzt bewerben Stemme AG stellt ein Jetzt bewerben PAL-V International BV sucht Sales and Marketing Manager Central Europe (m/w/d)
Anzeige
Kiosk-Suche