in Kooperation mit

Beschränkungsgebiet Berlin

Obama besucht Berlin: Piloten müssen draußen bleiben

US-Präsident Barack Obama kommt am 18. und 19. Juni nach Berlin. Aus diesem Grund lässt das Bundesverkehrsministerium ein großräumiges Flugbeschränkungsgebiet über der Hauptstadt einrichten.

Das Gebiet beschreibt einen Kreis mit einem Radius von 30 NM rund um den Reichstag und reicht bis zu einer Höhe von 5000 ft GND. Es gilt vom 18. Juni, 17 Uhr UTC, bis zum 20. Juni, 12 Uhr UTC. VFR-Flüge in diesem Gebiet sind untersagt, das gilt auch für den Betrieb von Modellflugzeugen. Ausgenommen von dem Verbot sind Flüge der Polizei, Einsatzflüge der Streitkräfte sowie Flüge im Rettungs- und Katastropheneinsatz. Das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung versäumt es freilich nicht, auf eine strafrechtliche Verfolgung von Piloten hinzuweisen, die gegen das Verbot verstoßen.

Die Redaktion rät allen VFR-Piloten, sich vor Flügen in den Raum Berlin über den aktuellen Stand der Dinge zu erkundigen. Änderungen werden von der Polizei Berlin bekannt gegeben und von der Deutschen Flugsicherung GmbH (DFS) per NOTAM veröffentlicht. Auch FIS Bremen (132,650 MHz) informiert über das Beschränkungsgebiet.

Eine hochauflösende Karte und das derzeit gültige NOTAM gibt es auf der Website des DAeC.

Top Aktuell Das Flying Bulls Aerobatic Team fliegt das wohl heißeste Gerät am Kunstflug-Himmel: Die XtremeAir XA 42 Flugplatzfest Red-Bull-Kunstflieger auf dem Degerfeld
Beliebte Artikel Ist der Volocopter das Transportmittelder Zukunft? Volocopter Szenarien für die Zukunft Meilenstein nach 25 Jahren Flugbetrieb 500.000 Flugbewegungen in Stendal Borstel
Aerokurier Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige