in Kooperation mit

Bell Helicopter baut neuen SLS Helikopter in Louisiana

US-Hersteller kehrt zurück auf den Markt der leichten Singles

Der texanische Helikopterhersteller Bell Helicopter hatte auf der Paris Air Show im Sommer 2013 angekündigt, einen neuen leichten einmotorigen Nachfolger für die erfolgreiche Bell 206 zu entwickeln. Nun ist auch amtlich, wo das Muster künftig gebaut wird: in Lafayette, im US-Bundesstaat Louisiana.

Bells CEO John Garrison und Louisianans Gouverneur Bobby Jindal verkündeten am 10. Dezember den neuen Standort am Lafayette Regional Airport (Acadiana). Bell Helicopter baut hier künftig die Bell SLS (Short Light Single), investiert in das neue, gemietete Werk 11,4 Milllionen US-Dollar für Ausrüstung und Werkzeug und schafft 115 neue, direkte Technikjobs, die gut datiert sind, und gemeinsam mit mehr als 130 erwarteten indirekten Arbeitsplätzen auch Einfluss auf die Kaufkraft vor Ort haben werden. 

Bell Helicopter greift mit der neuen SLS die ausgesprochen erfolgreiche Ära der Bell 206 auf, bekannt als JetRanger, die vor mehr als 50 Jahren entwickelt wurde, und weltweit bis heute vielfach im Einsatz ist. Die ebenso wie ihr "Vorbild" fünfsitzige SLS soll dank des Einsatzes modernster Technolgie noch sicherer, zuverlässiger und effizienter werden. Mit der Wiederaufnahme eines leichten Single-Prgramms trägt der texanische Hersteller zahlreichen Kundenwünschen Rechnung. Demnach besteht große Nachfrage nach einem leistungsstarken, wertigen Bell-Muster in der Kategorieg der leichten, einmotorigen Turbinenhubschrauber. "Wir haben die Herausforderung ernthaft angenommen", so John Garrison, "und uns darauf fokussiert, unseren Kunden nicht nur einen wettbewerbsfähigen Helikopter in Bezug auf seinen Preis zu liefern, sondern auch mit zusätzlichen Features und Leistungen auszustatten, die unsere Kunden von uns gewohnt sind."

Die Zuladekapazität des leichten Turbinenhubschraubers beträgt 680 kg, seine Reisegeschwindigkeit beziffert Bell Helicopter mit 230 km/h und seine Reichweite soll mehr als 740 km betragen. Die SLS wird entwickelt für ein breites Einsatzspektrum, sowohl im Inland als auch für den Exportmarkt. Zielkunden erwartet Bell Helicopter im Segment der Utility-Unternehmen, ebenso wie bei Flugschulen und Behörden.

Ab 2015 soll die Bell SLS in Lafayette/Acadiana produziert werden. 2016 erwartet Bell Helicopter die Zulassung des Helikopters.  

Top Aktuell Eine H145 der DRF Luftrettung im Einsatzflug. DRF Luftrettung Kooperation mit Lufthansa Aviation Training
Beliebte Artikel Flugschrauber SB>1 Defiant verlässt Montagehalle Interview Mit Gin und Wein - und Helischein
Aerokurier Stellenangebote OFD sucht Pilot Jetzt bewerben – Pilot gesucht! OFD sucht Pilot (m/w/d) Stemme AG sucht Personal Jetzt bewerben Stemme AG stellt ein Jetzt bewerben PAL-V International BV sucht Sales and Marketing Manager Central Europe (m/w/d)
Anzeige
Kiosk-Suche