in Kooperation mit

Beechcraft sichert sich Milliarden-Contract

Beechcraft liefert 105 King Air 350i an Wheels Up

2 Bilder

Den größten Auftrag in der Geschichte der Allgemeinen Luftfahrt sicherte sich Beechcraft am 1. August. Das Unternehmen soll bis zu 105 Turboprop-Flugzeuge des Typs King Air 350i an Wheels Up liefern. Gesamtwert des Deals: 1,4 Milliarden US-Dollar.

Die zweimotorigen King-Air-Flugzeuge werden in dem von Kenny Dichter (Gründer von Marquis Jet) entwickelten Mitgliederprogramm Wheels Up betrieben. Das Programm spricht in erster Linie Einzelpersonen an sowie auch Firmen, die das Flugzeug privat nutzen wollen. Dabei werden die privaten Flüge zu moderaten Gebühren und übeschaubaren Jahresbeiträgen angeboten, ohne Fixkosten für den individuellen Betreiber, jedoch mit großer Flexibiltät für den Nutzer der Flugzeuge.

Die ersten neun Maschinen sollen noch bis Ende 2013 ausgeliefert werden, 26 weitere sollen bis Mitte 2015 folgen. Der Wert des ersten Order-Loses beläuft sich auf 788 Millionen US-Dollar. Beechcraft ist nicht nur der Lieferant der Flugzeuge sondern auch der Maintenance-Partner von Wheels Up in Nordamerika und in Westeuropa. Die Flugzeuge werden größtenteils im Nordwesten der Vereinigten Staaten stationiert sein. Maintenance-Heimatbasis ist Hawker Beechcraft Services in Wilmington, Delaware. Allein der Wartungswert des Großauftrags beläuft sich auf mehr als 600 Millionen US-Dollar. 

Weitere 70 King Air 350i sollen in den folgenden drei Jahren angeschafft werden, parallel dazu will Wheels Up weiter expandieren.

Top Aktuell Autopilot EASA-Zulassung für Garmin GFC 500
Beliebte Artikel AERO 2019 Rückblick AERO 2019 - mit Video Rekord-Ausstellung und Aussteller-Rekord Personalie Stefan Klett ist neuer DAeC-Präsident
Aerokurier Stellenangebote OFD sucht Pilot Jetzt bewerben – Pilot gesucht! OFD sucht Pilot (m/w/d) Stemme AG sucht Personal Jetzt bewerben Stemme AG stellt ein Jetzt bewerben PAL-V International BV sucht Sales and Marketing Manager Central Europe (m/w/d)
Anzeige
Kiosk-Suche