in Kooperation mit

BA Swallow

BA Swallow: Klemm-Derivat fliegt wieder

Ein seltener Klassiker ist in England wieder in die Luft gegangen: Eine British Aircraft Swallow, Kennzeichen G-AFGD, fliegt nach ihrem Wiederaufbau seit dem 6. Juni am Flugplatz Shobdon nahe Hereford.

Unser Fotograf und Autor Geoffrey Jones erwischte den seltenen Oldtimer bei seinem dritten und bislang längsten Flug Anfang Juli. Pilot Dave Edwards erreichte während der 20 Minuten in der Luft eine Höhe von immerhin 1200 ft über dem Flugplatz von Shobdon. Um den Pobjoy, einen kleinen Siebenzylinder-Sternmotor, nicht über Gebühr zu strapazieren, beschränkte Dave Edwards die Drehzahl auf 2500 U/min, was in 65 kts Reisegeschwindigkeit resultierte. Noch beim zweiten Flug hatten Motor und Abgasanlage Probleme bereitet.

Das Flugzeug wurde 1938 gebaut und flog vor dem Krieg unter anderem beim Cardiff Aeroplane Club in Pengam Moors, Cardiff. Es wechselte mehrfach den Besitzer, bevor es 2001 stillgelegt wurde. Erst im Sommer 2013 startete es nach einer umfangreichen Restaurierung in ein zweites Leben. Der Motor, so wird vermutet, dürfte älter als das Flugzeug sein. Die Swallow ist einst in England auf Basis der Klemm 25 entstanden.

Dave Edwards beschreibt die Swallow als angenehmes Flugzeug. „Allerdings erfordert die Landung ein wenig Geschick. Es ist wichtig, sie mit ihren 13 Metern Spannweite gerade zu halten, um Bodenkontakt der Flügelspitzen zu verhindern.“

Top Aktuell Autopilot EASA-Zulassung für Garmin GFC 500
Beliebte Artikel AERO 2019 Rückblick AERO 2019 - mit Video Rekord-Ausstellung und Aussteller-Rekord Personalie Stefan Klett ist neuer DAeC-Präsident
Aerokurier Stellenangebote OFD sucht Pilot Jetzt bewerben – Pilot gesucht! OFD sucht Pilot (m/w/d) Stemme AG sucht Personal Jetzt bewerben Stemme AG stellt ein Jetzt bewerben PAL-V International BV sucht Sales and Marketing Manager Central Europe (m/w/d)
Anzeige
Kiosk-Suche