in Kooperation mit

50 Bell 429 fliegen in Europa

US-Hersteller liefert Jubiläumshelikopter nach Großbritannien

Die zweimotorige Bell 429 nimmt nun auch in Europa Fahrt auf. Der texanische Hersteller Bell Helicopter vermeldetet am 26. November, dass die 50. Maschine für den europäischen Markt bei einem Unternehmen in Großbritannien zum Einsatz kommen wird.

Die zweimotorige Bell 429, erhältlich in zwei Versionen, mit Kufenlandegestell oder Einziehfahrwerk, findet in Europa immer mehr Interessenten.

Nachdem sich die schweizerische Air Zermatt (als europäischer Erstkunde), die türtkische Nationalpolizei sowie der britische Strom- und Übertragungsnetzbetreiber National Grid (mit Sitz in London) für das Muster entschieden haben, kann nun die 50. Maschine für einen europäischen Kunden ausgeliefert werden: Sie geht an einen britisches Corporate-Betreiber, der den Helikopter in VIP-Konfiguration geordert hat.

Der moderne leichte Twin verfügt über große Leistungsreserven, die er auch im Hochgebirge ausspielen kann, sowie über ein modernes Glascockpit (Garmin G1000H) und diverse Sicherheitsfeatures. In einer ebenen Kabine mit extra breiten Türen finden bis zu sieben Passagiere Platz; laut Bell Helicopter verfügt das Muster damit über das größte Raumangebot eines Helikopters in dieser Gewichtsklasse.

Top Aktuell Eine H145 der DRF Luftrettung im Einsatzflug. DRF Luftrettung Kooperation mit Lufthansa Aviation Training
Beliebte Artikel Alle Fakten Bell 429 Flugschrauber SB>1 Defiant verlässt Montagehalle
Aerokurier Stellenangebote OFD sucht Pilot Jetzt bewerben – Pilot gesucht! OFD sucht Pilot (m/w/d) Stemme AG sucht Personal Jetzt bewerben Stemme AG stellt ein Jetzt bewerben PAL-V International BV sucht Sales and Marketing Manager Central Europe (m/w/d)
Anzeige
Kiosk-Suche