09.12.2015
aerokurier

Weltluftsportspiele55 Nationen im Wettbewerb

Eigentlich wurden die World Air Games in Dubai drei Tage zu spät eröffnet. Längst liefen die vielen Wettbewerbe, doch der offizielle Auftakt ließ auf sich warten. Und dann waren rund 4000 Sportler, Funktionäre, VIPs, Sponsoren und Zuschauer dabei.

WAG_Wingwalker

Einen ganz spektakulären Auftritt hatten die Wingwalker in Dubai Foto und Copyright: WAG  

 

Nachdem die europäischen Luftsportlerinnen und Luftsportler mit einer Welle durch das Halboval Stimmung gemacht hatten, begrüßten die Gastgeber aus den Vereinigten Arabischen Emiraten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 55 Nationen in ihren Landessprachen. Eine nette Geste. Und dann präsentierten die Emiratis, was man sich unter einer opulenten arabischen Sportfeier vorstellt. 

Alle zehn Luftsportarten – das Herz der World Air Games – bewegte sich auf einem Großbildschirm in einer großen Seifenblase. Sie durchbrachen am Ende ihre Begrenzung und flogen davon. Den krönenden Abschluss bot ein goldenes Feuerwerk.

Einen ganz spektakulären Auftritt hatten die Wingwalker und Kunstflugpiloten.

Mehr zum Thema:
Gerhard Marzinzik


Weitere interessante Inhalte
Das 200 Knoten schnelle Einstiegsmodell Lancair stellt die Barracuda vor

02.08.2018 - Lancair hat auf dem EAA AirVenture in Oshkosh einen neuen Zweisitzer vorgestellt. Hohe Leistung, wirtschaftliche Betriebskosten und eine vergleichsweise kurze Bauzeit sind die wesentlichen Aspekte des … weiter

Verkaufserfolg für Textron Aviation Flugschule ATP bestellt zehn Skyhawk

01.08.2018 - Die US-Flugschule ATP Flight School hat auf dem EAA AirVenture in Oshkosh zehn Cessna Skyhawk 172 bestellt. Der langährige Textron-Kunde erweitert damit seine Skyhawk-Flotte auf rund 150 Stück. … weiter

Mehr Auslieferungen und mehr Umsatz Piper weiter auf Wachstumskurs

27.07.2018 - Piper Aircraft hat die Ergebnisse für das zweite Quartal 2018 bekanntgegeben. In allen Bereichen gab es ein deutliches Plus – insbesondere bei den Trainingsflugzeugen. … weiter

Neue Uhr und neue Avionik-Features Garmin zündet Update-Feuerwerk

18.07.2018 - Drei Modelle, interner Speicher für Musik und ein Sensor zur Sauerstoffmessung im Blut: Garmin hat seine Pilotenuhr D2 aktualisiert. Auch bei seiner Avionik und der App Garmin Pilot präsentiert der … weiter

Trockene Wetterlage Waldbrände aus dem Cockpit erkennen

09.07.2018 - Piloten des Luftsportverbands Rheinland-Pfalz sind angesichts der anhaltend trockenen Wetterlage aufgerufen, als fliegende Feuermelder unterwegs zu sein. Es gilt, Brände frühzeitig zu erkennen und zu … weiter


aerokurier 08/2018

aerokurier
08/2018
25.07.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Jak-110: Die Geschichte eines komplett verrückten Projekts
- Reportage: Zoute Air Trophy
- Motorflug: 50 Jahre Piper Germany
- Segelflug: Wie fliegt der Ventus 3M?