22.06.2015
aerokurier

Vorbild für weitere TandemsitzerSpäte Zulassung für die Millennium Master

Die Millennium Master gilt als Vorreiterin unter den schnellen UL-Tandemsitzern. Jetzt ist die Italienerin auch in Deutschland zugelassen.

Millennium Master beim Start

Die Millennium Master ist jetzt in Deutschland als UL zugelassen. Foto und Copyright: Herzog  

 

Die Zulassung der Millennium Master kommt spät – das High-End-UL startete im Mai 2006 zum Erstflug. Bei seinem ersten AERO-Auftritt im April 2007 sorgte es für viel Gesprächsstoff. Doch dann musste der Hersteller Compact Compositi Insolvenz anmelden und der Tandemsitzer verschwand von der Bildfläche. Nur fünf Flugzeuge wurden gebaut, zwei davon fliegen in Deutschland. Deren Besitzer dürften sich über die jetzt erteilte Musterzulassung durch die den DAeC freuen. Zuständig als Musterbetreuer ist Norbert Lorenzen aus Landshut. Mit einer Maximalgeschwindigkeit von nahezu 300 km/h spielt die Millennium Master auch aus heutiger Sicht noch ganz vorn mit. 

So hat der Kohlefaser-Renner aus Italien in der Branche tiefe Spuren hinterlassen. Die ebenfalls aus Italien stammende Prime Blackshape basiert auf der Millennium Master. Mit der Tarragon aus Lettland gibt es einen weiteren Ableger.

Mehr zum Thema:
Patrick Holland-Moritz


Weitere interessante Inhalte
Gesamtrettungssysteme für noch mehr Flugzeuge BRS möchte Senkrechtstarter sicherer machen

26.09.2018 - Der amerikanische Hersteller von Rettungssystemen, BRS Aerospace, und das Nationale Institut für Luftfahrtforschung der Wichita State University arbeiten an der Weiterentwicklung von … weiter

Innovation aus Österreich ScaleWings plant neuen Hybridantrieb

24.09.2018 - Der österreichische Flugzeughersteller ScaleWings plant einen nach eigenen Angaben nahezu ausfallsicheren Hybridmotor. Der neue Antrieb ist als Kombination aus zwei Verbrennungsmotoren und einen … weiter

Junge Crew aus Indien auf helfender Mission Weltumrundung mit Frauenpower

06.09.2018 - Zwei junge Pilotinnen aus Indien haben sich mit einer ultraleichten Sinus von Pipistrel auf den Weg gemacht, um die Welt zu umrunden. … weiter

Erfolg bei der UL-Weltmeisterschaft in Ungarn Silbermedaille für Ulrich Nübling

29.08.2018 - Ein kleines, aber erfolgreiches deutsches Team war zur Weltmeisterschaft der Ultraleichtpiloten ins ungarische Nagykanizsa gereist – und kam mit einer Silbermedaille in der Klasse der einsitzigen … weiter

600-Kilogramm-ULs EASA veröffentlicht neue Basic Regulation

24.08.2018 - Die EASA hat die Neufassung der Basic Regulation veröffentlicht. Damit ist der Weg für 600-Kilogramm-ULs frei. … weiter


aerokurier 11/2018

aerokurier
11/2018
24.10.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report: Benzin oder Strom? Magnus Fusion und eFusion im Vergleich
- Segelflug: Perlan Project – Flug auf 23000 Meter
- Business Aviation: Rolls-Royce-Turbinen aus Dahlewitz
- Praxis: Tanken – aber richtig!
- Praxis: Absturz nach der Umkehrkurve
- Reportage: Bahamas-Reise
- Magazin: 50 Jahre VDP
- AirLeben: 190-Nachbau fliegt!