22.04.2015
aerokurier

Flywhale auf der AERODer neue Flywhale fliegt bald

Helmut Rind und sein Team haben es geschafft: Pünktlich zur AERO war der komplett überarbeitete Flywhale fertig geworden. Gleich zwei Exemplare des ultraleichten Amphibiums waren zu sehen.

AERO 2015 Flywhale auf See Wasser

Der neue Flywhale ankerte vor dem Messe-Eingang. Foto und Copyright: Frank Herzog  

 

Solch einen prominenten Messauftritt hatte wohl noch kein anderer Hersteller auf der AERO. Auf dem See vor dem Eingang West lag der Flywhale vor Anker – ein optischer Vorgeschmack auf das Abenteuer Wasserflug fernab der Zivilisation. Nähere Informationen gab es dann am Stand in Halle B3, wo Flywhale-Erfinder Helmut Rind den Messebesuchern Rede und Antwort stand.

Nach dem Erstflug im September 2013 konstruierte das Team aus Niedersachsen das UL-Amphibium in weiten Teilen neu. Der neue Flugwal hat seine Form leicht verändert, bietet einen sehr geräumigen Innenraum und wird vom Rotax 912 iS Sport angetrieben. Für die Produktion der Flügel wurde M+D Flugzeugbau aus Friedeburg an Bord geholt. Mit der Flugschule Otto Lilienthal am Flugplatz Stechow/Ferchesar (EDUA) ist bereits ein Partner für die geplante Wasserflugausbildung gefunden. In Kürze soll der neue Flywhale zum ersten Mal abheben.

Mehr zum Thema:
Patrick Holland-Moritz


Weitere interessante Inhalte
Daniel Scharfenberger steigt ein ScaleWings mit neuem Investor

16.07.2018 - Mit einem neuen Investor an Bord möchte der österreichische Flugzeughersteller ScaleWings die Produktion der SW-51 Mustang schneller als geplant hochfahren. … weiter

8. ulForum.de Treffen am 18./19. August 2018 UL-Piloten treffen sich in Oerlinghausen

11.07.2018 - Andere Piloten kennenlernen, neue Ultraleichtflugzeuge entdecken und fliegerische Erfahrungen austauschen: Diese Möglichkeiten bietet das 8. ulForum.de-Treffen am 18. und 19. August 2018 in … weiter

Unfall in Finnland Atol stürzt bei Testflug in den Wald

10.07.2018 - Der Prototyp des finnischen Amphibiums Atol 650 LSA ist bei einem Probeflug in einen Wald gestürzt. Die beiden Piloten überlebten, erlitten aber Verbrennungen. Die Unfallursache ist bereits bekannt. … weiter

Trockene Wetterlage Waldbrände aus dem Cockpit erkennen

09.07.2018 - Piloten des Luftsportverbands Rheinland-Pfalz sind angesichts der anhaltend trockenen Wetterlage aufgerufen, als fliegende Feuermelder unterwegs zu sein. Es gilt, Brände frühzeitig zu erkennen und zu … weiter

BRS Aerospace Neues Gesamtrettungssystem für die 600-Kilogramm-Klasse

09.05.2018 - Ein zweites Gesamtrettungssystem von BRS Aerospace, das auf 600 Kilogramm ausgelegt ist, hat die deutsche Musterzulassung erhalten. … weiter


aerokurier 06/2018

aerokurier
06/2018
23.05.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- PA-22 Pacer: Pipers frühe Shortwing
- Segelflug: 50 Jahre ASW 15
- Pilot Report: Niki Kallithea und Lightning
- Praxis: Mit dem UL zwischen Boeing und Airbus
- Luftrecht: Luftsportgeräte im gewerblichen Betrieb