05.04.2013
aerokurier

Sportstar fliegt elektrisch

Zum ersten Mal ist der Sportstar mit elektrischem Antrieb geflogen! Am 28. März um 8.25 Uhr hob der Ganzmetall-Tiefdecker des tschechischen Flugzeugbauers Evektor Aerotechnik in Kunovice ab.

Der erste Flug des Sportstar EPOS (Electric Powered Small Aircraft) mit Werkspilot Radek Surý im Cockpit dauerte zunächst zehn Minuten. Nach einem kurzen Zwischenstopp startete Surý erneut und war am Ende 30 Minuten in der Luft.

Der Zweisitzer ist ein Ableger des normalerweise mit Rotax-Triebwerk bestückten LSA-Flugzeugs Sportstart RTC. Die Evektor-Ingenieure haben das Flugzeug aerodynamisch optimiert und ihm einen neu entwickelten Trapezflügel mit verlängerter Spannweite spendiert. Angetrieben wird der Sportstar EPOS von einem 50-kW-Elektromotor. In den bevorstehenden Tests gilt es nun, das Flugverhalten mit dem neuen Antrieb genau zu dokumentieren. Ziel ist es, ein Flugzeug zu entwickeln, das für Schulen und Privatkunden gleichermaßen attraktiv ist.

Verwirklicht wird das Projekt mit finanzieller Unterstützung der tschechischen Technologie-Agentur. Evektor führt bei der technischen Umsetzung die Regie und kooperiert mit weiteren Unternehmen. Auch die Universität von Brünn ist beteiligt.

Auf der AERO vom 24. Bis zum 27. April in Friedrichshafen wird der Sportstar EPOS seinen ersten großen Auftritt in der Öffentlichkeit feiern (Halle B2, Stand 307).



Weitere interessante Inhalte
Unterwegs in Kanada Einfach mal am Strand landen

19.07.2015 - Zwischenstopp auf einer einsamen Insel gefällig? Christian Böhm hat die Boeing gegen einen Sportstar getauscht und gemeinsam mit seiner Frau Nadine den kanadischen Luftraum neu entdeckt. Vargas Island … weiter

AERO 2015 Erweiterte Modellpalette bei Flugsportzentrum Bautzen

16.04.2015 - Seit vielen Jahren agiert Dr. Gert-Peter Kuhn erfolgreich als Importeur der Eurostar-Flugzeuge von Evektor. Seit Ende 2011 fertigt er das Modell SL in seinem modernen Herstellungsbetrieb am Flugplatz … weiter

Junge Crew aus Indien auf helfender Mission Weltumrundung mit Frauenpower

06.09.2018 - Zwei junge Pilotinnen aus Indien haben sich mit einer ultraleichten Sinus von Pipistrel auf den Weg gemacht, um die Welt zu umrunden. … weiter

Erfolg bei der UL-Weltmeisterschaft in Ungarn Silbermedaille für Ulrich Nübling

29.08.2018 - Ein kleines, aber erfolgreiches deutsches Team war zur Weltmeisterschaft der Ultraleichtpiloten ins ungarische Nagykanizsa gereist – und kam mit einer Silbermedaille in der Klasse der einsitzigen … weiter

600-Kilogramm-ULs EASA veröffentlicht neue Basic Regulation

24.08.2018 - Die EASA hat die Neufassung der Basic Regulation veröffentlicht. Damit ist der Weg für 600-Kilogramm-ULs frei. … weiter


aerokurier 09/2018

aerokurier
09/2018
22.08.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report der Viper SD-4: Echo oder Ultraleicht?
- Praxis: Landung im zweiten Versuch
- Segelflug: Jubiläum auf dem Klippeneck
- AirLeben: Hanno Fischer und die RW-3 Multoplane
- Special: 24 Seiten Helikopter Special