24.04.2013
aerokurier

Skyleader 400: Neuer Ganzmetaller aus Tschechien

Der tschechische Hersteller Jihlavan rundet sein Angebot ab. Die Skyleader 400 soll mit neuem Design sportliche Akzente setzen.

Die jüngste Version des ultraleichten Ganzmetall-Tiefdeckers basiert auf der Skyleader 200, besitzt jedoch eine sportlichere Optik. Technisch sind die beiden Flugzeuge eng verwandt, so dass noch im Laufe des Jahres die ergänzende Musterzulassung vorliegen soll.

Die Skyleader 400 bringt es wie ihre Schwester auf knapp 220 km/h Reisegeschwindigkeit und hat ebenfalls eine VNE von 260 km/h. Die Skyleader 400 besitzt eine um 70 cm auf 9,20 m gekürzte Spannweite. Auch der 6,40 m lange Rumpf wurde um 60 cm gekürzt. Nahezu unverändert ist das Platzangebot in der 1,15 m breiten Kabine, die jetzt mit Flügeltüren ausgestattet ist.

Ihren Ursprung hat die Skyleader-Linie in der Kappa. Deutschland-Vertreter ist Isar Aviation aus Landshut.



Weitere interessante Inhalte
BRS Aerospace Neues Gesamtrettungssystem für die 600-Kilogramm-Klasse

09.05.2018 - Ein zweites Gesamtrettungssystem von BRS Aerospace, das auf 600 Kilogramm ausgelegt ist, hat die deutsche Musterzulassung erhalten. … weiter

AERO 2018: Neues UL aus Italien Aerospace präsentiert freitragenden UL-Hochdecker

18.04.2018 - Die Aerospace s. r. l. aus dem süditalienischen Corigliano hat auf der Messe einen neuen freitragenden UL-Hochdecker vorgestellt. Im Leichtflugzeugbau verfügt die Firma bereits über jahrelange … weiter

AutoGyro erhält Designpreis Red Dot Award für den MTOsport

12.04.2018 - Der offene Tragschrauber MTOsport hat den Red Dot Award erhalten. Zuletzt erhielt der Hildesheimer Hersteller AutoGyro diese Auszeichnung im Jahr 2012 für den Cavalon. … weiter

Fliegendes Auge Luftüberwachung mit der TrixyEye

23.02.2018 - Bleibt die Luftüberwachung weiterhin eine Domäne der Hubschrauber? Toni Ganzmann ist überzeugt, dass der TrixyEye eine ernst zu nehmende Konkurrenz ist. … weiter

Wann beginnt die Nacht? Fliegen in der Dämmerung

22.02.2018 - Die Frage, bis zu welcher Uhrzeit man VFR ohne Positionslichter fliegen darf, sorgt auf Flugplätzen landauf, landab immer wieder für Diskussionen. Dabei ist der Sachverhalt in den Standardised … weiter


aerokurier 05/2018

aerokurier
05/2018
25.04.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report: Glasair Merlin
- Reise: Nach Instrumenten zum Nordkap
- Forschung: Windkraftanlagen und Leichtflugzeuge
- Segelflug: Christoph Zahn über seinen Habicht

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt