18.05.2015
aerokurier

26. Deutsche UL-Meisterschaft in Weilerswist Die Meister sind gekürt

Nach drei Wettbewerbstagen mit sechs unterschiedlichen Prüfungen waren die 26. Deutschen Meisterschaften im Ultraleicht-Fliegen entschieden. Bei drei Aufgaben sind die Teilnehmer auf Strecken geschickt worden, bei drei weiteren ging es um präzises Starten und Landen auf dem Weilerswister UL-Flugplatz.

Deutsche UL-Meisterschaft 2015 Weilerswist Startstrecke schätzen

Bei dieser Aufgabe entscheiden die Piloten, welche Startstrecke sie benötigen, um ein Flatterband zu überfliegen. Wer sich verschätzt und das Band zerreißt, bekommt keine Punkte. Foto und Copyright: UL-Fluggruppe Nordeifel  

 

Punkte, Plätze, Pokale und Meistertitel wurden in vier verschiedenen Klassen vergeben: Trikes, Tragschrauber und aerodynamisch gesteuerte Dreiachser, unterschieden in ein- oder zweisitzig. Die jeweils drei Bestplatzierten Teams durften sich auf dem Siegertreppchen feiern lassen.

Zusätzlich wurden mit Viktor Wyklicky (München) und Sven Harsch (Landshut) die Gesamtsieger aller Klassen geehrt, die schon die Einzelwertung in der Klasse der gewichtskraftgesteuerten Flugzeuge (Trikes) den ersten Platz belegt haben. Stolz sind die Weilerswister Piloten auf ihr Vereinsmitglied Willi Schröder. Er hat in der Klasse der einsitzig geflogenen, aerodynamischen Flugzeuge gleich bei seiner ersten Teilnahme an Deutschen Meisterschaften den zweiten Platz belegt. 

Wettbewerbsleiter Michael Kania (Deutscher AeroClub), Stefan Klett, Präsident des DAeC-Landesverbands Nordrhein-Westfalen und Werner Karg, Vorsitzender der gastgebenden Ultraleicht-Fluggruppe „Nordeifel“, überreichten die Pokale. Begleitet wurde die Zeremonie von einer Abordnung der Tanzgruppe „High-Energy“, den fünffachen Meistern im karnevalistischen Showtanz aus Euskirchen.

Für die Weilerswister Ultraleicht-Piloten hat diese Woche mit drei Trainings- und vier Wettbewerbstagen viele neue Eindrücke und Erfahrungen gebracht. Für viele war es ein Erlebnis, erstmals am Pistenrand als Schiedsrichter mitzuwirken. Bei einigen Mitgliedern ist der Wunsch entstanden, sich selbst der Herausforderung zu stellen und bei Meisterschaftenanzutreten.

Die Sieger sehen Sie in der Bilderstrecke.

Mehr zum Thema:
Patrick Holland-Moritz


Weitere interessante Inhalte
Pilot Report Pipistrel Virus SW 121 LSA

08.12.2017 - Zweisitzer mit ordentlicher Performance gibt es im UL-Segment inzwischen einige. Will man aber auch Zuladung, führt kaum ein Weg am LSA vorbei. Mit der Virus SW 121 LSA bietet Pipistrel das richtige … weiter

Tochterfirma gegründet Pipstrel expandiert in China

07.12.2017 - Der slowenische Flugzeugbauer Pipistrel hat eine neue Firma in China gegründet. In Jurong sollen die Muster Alpha Electro und Panthera Hybrid produziert werden. Das Projekt umfasst auch den Bau eines … weiter

Flight Design general aviation Ersatzteilgeschäft neu geordnet

04.12.2017 - Die Flight Design general aviation GmbH hat die Ersatzteilversorgung für den UL- und LSA-Zweisitzer CT neu aufgestellt. Mehr als 130 verschiedene Ersatzteile sind jetzt nach Angaben des Unternehmens … weiter

UL- und LSA: Unterschiede im Detail Die Dynamic wird erwachsen

01.12.2017 - Die Dynamic WT-9 hat von der EASA die Zulassung als europäisches LSA mit 600 kg MTOW erhalten. Doch wo liegen die Unterschiede zur Ultraleichtversion? Der Hersteller gibt Auskunft. … weiter

Ultraleichtflugzeuge Top 10: Deutschlands beliebteste ULs

30.11.2017 - Die Modellvielfalt bei den Ultraleichten ist riesig. Zehn Modelle kommen bei Deutschlands Piloten allerdings ganz besonders gut an. Welche das sind, lesen Sie hier. … weiter


aerokurier 12/2017

aerokurier
12/2017
22.11.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report: TAF3 Flamingo
- Messebericht: NBAA-BACE
- Übungen Flugpraxis
- Sicherheit von Elektroantrieben
- Segelfliegertag 2017
- Schulgleiter SG38 am Gummiseil
- Konferenz zur Flugsicherheit

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt