16.09.2014
aerokurier

Bahn frei für Elektro-ULs und Tragschrauber Nach 30 Jahren: Schweiz lockert UL-Verbot

Der Schweizer Bundesrat hat das Verbot von Ultraleichtflugzeugen teilweise aufgehoben. Am 1. Obktober 2014 tritt die Änderung der Luftfahrtverordnung in Kraft, die Tragschraubern und ULs mit mit Elektroantrieb den Weg ebnen soll.

eSpyder Elektro-UL fliegt und startet hi

Elektro-ULs wie der eSpyder dürfen demnächst auch in der Schweiz zugelassen werden. Foto und Copyright: Yuneec/GWI  

 

Ab dem 1. Oktober können folgende Luftfahrzeuge in der Schweiz zugelassen werden: Tragschrauber mit Verbrennungsmotor oder Elektroantrieb, aerodynamisch gesteuerte Flugzeuge mit Elektroantrieb, Trikes und Gleitschirme, die mit Fahrgestell und Elektroantrieb ausgerüstet sind.

Tragschrauber parken in Reihe

Auch Tragschrauber dürfen demnächst in der Schweiz zugelassen werden. Foto und Copyright: AutoGyro  

 

Der Betrieb von Ultraleichtflugzeugen ist in der Schweiz seit 1984 verboten. Betroffen waren bis dato Geräte mit einer Flächenbelastung von weniger als 20 kg/m2.

Seit 2005 besteht allerdings die Möglichkeit, so genannte Ecolight-Flugzeuge in der Schweiz zuzulassen, die aus Schweizer Sicht als besonders umweltfreundlich gelten. Diese müssen die deutschen Vorschriften LTF-UL erfüllen, um starten zu dürfen. Aktuell sind lediglich 32 Ecolight-Flugzeuge im Luftfahrzeugregister eingetragen. 15 Muster sind zugelassen.

Zusatztank für Pioneer 300

"Klassische" Dreiachser wie etwa die Pioneer 300 dürfen in der Schweiz schon seit 2005 als Ecolight starten. Foto und Copyright: Holland-Moritz  

 

Der Bundesrat begründet die aktuelle Gesetzesänderung damit, dass die meisten modernen ULs ohnehin eine Flächenbelastung von mehr als 20 kg/m2 haben. Seit dem Erlass des Verbotes seien zudem erhebliche technische Fortschritte erzielt worden. Auch gab es rechtliche Bedenken gegen das Verbot. Wörtlich heißt es: „Leitgedanken bei der Definition der neu zuzulassenden Luftfahrzeuge waren die Förderung von Elektroantrieben, ein gewisses Substitutions- und Innovationspotential sowie ein angemessenes Sicherheitsniveau.“

Für die neu zugelassenen Luftfahrzeuge gilt Flugplatzpflicht. Auf den Flughäfen Zürich und Genf ist der Betrieb dieser Luftfahrzeuge mit Ausnahme der Ecolight-Flugzeuge nicht gestattet. Für alle neu zugelassenen Luftfahrzeuge gelten die gleichen strengen Emissionsgrenzwerte wie für die bestehenden Ecolights. Schließlich werden im Vergleich zum Ausland strengere Anforderungen an die Piloten verlangt.

Der Verband Swiss Microlight Flyers kritisiert, dass der Bundesrat nicht auch elektrisch angetriebene Hängegleiter mit Fußstart berücksichtigt hat.

Mehr zum Thema:
Patrick Holland-Moritz


Weitere interessante Inhalte
Gesamtrettungssysteme für noch mehr Flugzeuge BRS möchte Senkrechtstarter sicherer machen

26.09.2018 - Der amerikanische Hersteller von Rettungssystemen, BRS Aerospace, und das Nationale Institut für Luftfahrtforschung der Wichita State University arbeiten an der Weiterentwicklung von … weiter

Innovation aus Österreich ScaleWings plant neuen Hybridantrieb

24.09.2018 - Der österreichische Flugzeughersteller ScaleWings plant einen nach eigenen Angaben nahezu ausfallsicheren Hybridmotor. Der neue Antrieb ist als Kombination aus zwei Verbrennungsmotoren und einen … weiter

Junge Crew aus Indien auf helfender Mission Weltumrundung mit Frauenpower

06.09.2018 - Zwei junge Pilotinnen aus Indien haben sich mit einer ultraleichten Sinus von Pipistrel auf den Weg gemacht, um die Welt zu umrunden. … weiter

Erfolg bei der UL-Weltmeisterschaft in Ungarn Silbermedaille für Ulrich Nübling

29.08.2018 - Ein kleines, aber erfolgreiches deutsches Team war zur Weltmeisterschaft der Ultraleichtpiloten ins ungarische Nagykanizsa gereist – und kam mit einer Silbermedaille in der Klasse der einsitzigen … weiter

600-Kilogramm-ULs EASA veröffentlicht neue Basic Regulation

24.08.2018 - Die EASA hat die Neufassung der Basic Regulation veröffentlicht. Damit ist der Weg für 600-Kilogramm-ULs frei. … weiter


aerokurier 12/2018

aerokurier
12/2018
21.11.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Vashon Aircraft Ranger R7: Jeep der Lüfte
- Pilot Report ASK 21 B: Grande Dame aufgehübscht
- Pilot Report: Cirrus Vision im Check
- Praxis: Fliegen in Österreich
- Reisereportage: Mit der Eagle nach Athen
- Bericht: Die neue FK 9
- Magazin: 25 Jahre DFS