19.11.2014
aerokurier

Rotax-SchwimmerBRP-Powertrain präsentiert Zwischenlösung

Das Problem der fehlerhaften Vergaserschwimmern bei der Rotax-912-Reihe ist noch nicht gelöst. Der Motorenersteller BRP-Powertrain präsentiert in einem Service Bulletin jetzt einen Zwischenstand.

Rotax Schwimmerkammer

Die Schwimmer einiger Rotax-Motoren saugen sich mit Benzin voll. Auf dem Foto sind die unterschiedlichen Schwimmerstände gut zu erkennen. Foto und Copyright: Achim van der Meulen  

 

Wegen eines Fehlers in der Fertigung eines Zulieferers können sich die Schwimmer mit Benzin vollsaugen. Sie werden zu schwer und können ihre Funktion nur noch eingeschränkt erfüllen. Einige Motoren sind durch rauen Lauf im unteren Drehzahlbereich aufgefallen. Auch zum Überlaufen von Benzin soll es gekommen sein.

BRP-Powertrain hat zwischenzeitlich festgestellt, welche Motoren und Schwimmer betroffen sind – im Kern handelt es sich um Material, das ab Juli 2012 zum Einsatz kam. Die genauen Seriennummern und Beschreibungen sind in Service Bulletins veröffentlicht, die am Ende dieses Texts verlinkt ist. Betroffen sind die Motoren 912, 912 S und 914, gleichermaßen in den zertifizierten und nicht zertifizierten Versionen.

Demnach müssen Flugzeughalter ihre Schwimmer periodisch alle 25 Betriebsstunden oder spätestens alle 60 Tage prüfen. Wer einen Fehler feststellt, erhält vom Hersteller neue Schwimmer. Allerdings gilt die Pflicht zur Kontrolle auch dann weiter.

Hintergrund ist, dass BRP-Powertrain zurzeit gemeinsam mit dem Zulieferer entsprechende Prüfverfahren zur Qualitätssicherung entwickelt. Sobald diese Abläufe fehlerfreies Material gewährleisten, wird es eine weitere Mitteilung geben. Defekte Schwimmer sollen dann in einer groß angelegten Aktion getauscht werden. Weltweit dürften rund 3500 Motoren von dem Problem betroffen sein.

Die Service Bulletins sind hier veröffentlicht.

Hier geht es zur Originalmeldung auf aerokurier.de.

Mehr zum Thema:
Patrick Holland-Moritz


Weitere interessante Inhalte
Einblick in die wichtigsten Policen Luftfahrtversicherungen

13.12.2017 - Das Fliegen birgt trotz hoher Standards mehr Risiken als andere Hobbys. Damit Piloten im Ernstfall richtig abgesichert sind, geben wir in einer kleinen Serie einen Einblick in die wichtigsten Policen. … weiter

Declared Training Organisation EASA vereinfacht Zulassung von Flugschulen

11.12.2017 - Die EASA setzt ihr Vorhaben um, einige Vorschriften für die Allgemeine Luftfahrt zu vereinfachen. Das EASA-Committee hat der Einführung von Declared Training Organisations als Alternative zur ATO … weiter

Erfolgreiche Experimental-Flugzeuge Die 10.000. Van’s fliegt

08.12.2017 - Der US-amerikanische Kitflugzeughersteller Van’s Aircraft hat die Schallmauer von 10.000 Flugzeugen geknackt. Eigner und Erbauer der Jubiläums-RV-7 ist David Porter. … weiter

Pilot Report Pipistrel Virus SW 121 LSA

08.12.2017 - Zweisitzer mit ordentlicher Performance gibt es im UL-Segment inzwischen einige. Will man aber auch Zuladung, führt kaum ein Weg am LSA vorbei. Mit der Virus SW 121 LSA bietet Pipistrel das richtige … weiter

Tochterfirma gegründet Pipstrel expandiert in China

07.12.2017 - Der slowenische Flugzeugbauer Pipistrel hat eine neue Firma in China gegründet. In Jurong sollen die Muster Alpha Electro und Panthera Hybrid produziert werden. Das Projekt umfasst auch den Bau eines … weiter


aerokurier 12/2017

aerokurier
12/2017
22.11.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report: TAF3 Flamingo
- Messebericht: NBAA-BACE
- Übungen Flugpraxis
- Sicherheit von Elektroantrieben
- Segelfliegertag 2017
- Schulgleiter SG38 am Gummiseil
- Konferenz zur Flugsicherheit

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt