19.11.2014
aerokurier

Rotax-SchwimmerBRP-Powertrain präsentiert Zwischenlösung

Das Problem der fehlerhaften Vergaserschwimmern bei der Rotax-912-Reihe ist noch nicht gelöst. Der Motorenersteller BRP-Powertrain präsentiert in einem Service Bulletin jetzt einen Zwischenstand.

Rotax Schwimmerkammer

Die Schwimmer einiger Rotax-Motoren saugen sich mit Benzin voll. Auf dem Foto sind die unterschiedlichen Schwimmerstände gut zu erkennen. Foto und Copyright: Achim van der Meulen  

 

Wegen eines Fehlers in der Fertigung eines Zulieferers können sich die Schwimmer mit Benzin vollsaugen. Sie werden zu schwer und können ihre Funktion nur noch eingeschränkt erfüllen. Einige Motoren sind durch rauen Lauf im unteren Drehzahlbereich aufgefallen. Auch zum Überlaufen von Benzin soll es gekommen sein.

BRP-Powertrain hat zwischenzeitlich festgestellt, welche Motoren und Schwimmer betroffen sind – im Kern handelt es sich um Material, das ab Juli 2012 zum Einsatz kam. Die genauen Seriennummern und Beschreibungen sind in Service Bulletins veröffentlicht, die am Ende dieses Texts verlinkt ist. Betroffen sind die Motoren 912, 912 S und 914, gleichermaßen in den zertifizierten und nicht zertifizierten Versionen.

Demnach müssen Flugzeughalter ihre Schwimmer periodisch alle 25 Betriebsstunden oder spätestens alle 60 Tage prüfen. Wer einen Fehler feststellt, erhält vom Hersteller neue Schwimmer. Allerdings gilt die Pflicht zur Kontrolle auch dann weiter.

Hintergrund ist, dass BRP-Powertrain zurzeit gemeinsam mit dem Zulieferer entsprechende Prüfverfahren zur Qualitätssicherung entwickelt. Sobald diese Abläufe fehlerfreies Material gewährleisten, wird es eine weitere Mitteilung geben. Defekte Schwimmer sollen dann in einer groß angelegten Aktion getauscht werden. Weltweit dürften rund 3500 Motoren von dem Problem betroffen sein.

Die Service Bulletins sind hier veröffentlicht.

Hier geht es zur Originalmeldung auf aerokurier.de.

Mehr zum Thema:
Patrick Holland-Moritz


Weitere interessante Inhalte
DVLL Neue Verbandsflugzeuge

11.10.2017 - Der Deutsche Verband zur Förderung des Sports mit Leichten Luftsportgeräten rüstet auf: Die Anschaffung eines UL der 120-Kilogramm-Klasse vom Typ Swan ist bereits besiegelt, auch ein Segler mit … weiter

Digitale Prüfungsvorbereitung Update für UL-Theorie-Software

04.10.2017 - Tricky Applications hat das Lernprogramm für die UL-Theorie mit einem Update versehen. Die Software enthält jetzt die aktuellen Fragenkataloge von DAeC und DULV sowie kleinere Verbesserungen. … weiter

Restaurierung Alles für meine Dornier Do 27

01.10.2017 - Markus Rheinländer ist der Do 27 seit Kindheitstagen verfallen. Im ersten Teil unserer neuen Serie „Meine Liebe“, in der Piloten von ihren Schätzen berichten, erzählt er, wie er vom Bestauner zum … weiter

Wettbewerb 40. Deutschlandflug: Alte Hasen und junger Jubel

29.09.2017 - Der Deutschlandflug startete in diesem Jahr der Chronik zufolge zum 40. Mal. Gleich drei junge Teams konnten sich Mitte Juni im Feld der erfahrenen Wettkampfpiloten behaupten. … weiter

Erstflug in Husum Die Breezer Sport fliegt

28.09.2017 - Die Breezer Sport ist am 22. September in Husum zum Erstflug gestartet. Damit ist die Flugerprobung des sportlichen Ganzmetall-Tiefdeckers aus Schleswig-Holstein angelaufen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 10/2017

aerokurier
10/2017
27.09.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Piper M600: Die neue Turboprop im Test
- CoAX 2D: Was kann der Koaxial-Heli?
- Praxis: Sicher fahren mit Flugzeug-Trailer
- Twin Shark: Attacke aus Tschechien

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt