19.11.2014
aerokurier

Rotax-SchwimmerBRP-Powertrain präsentiert Zwischenlösung

Das Problem der fehlerhaften Vergaserschwimmern bei der Rotax-912-Reihe ist noch nicht gelöst. Der Motorenersteller BRP-Powertrain präsentiert in einem Service Bulletin jetzt einen Zwischenstand.

Rotax Schwimmerkammer

Die Schwimmer einiger Rotax-Motoren saugen sich mit Benzin voll. Auf dem Foto sind die unterschiedlichen Schwimmerstände gut zu erkennen. Foto und Copyright: Achim van der Meulen  

 

Wegen eines Fehlers in der Fertigung eines Zulieferers können sich die Schwimmer mit Benzin vollsaugen. Sie werden zu schwer und können ihre Funktion nur noch eingeschränkt erfüllen. Einige Motoren sind durch rauen Lauf im unteren Drehzahlbereich aufgefallen. Auch zum Überlaufen von Benzin soll es gekommen sein.

BRP-Powertrain hat zwischenzeitlich festgestellt, welche Motoren und Schwimmer betroffen sind – im Kern handelt es sich um Material, das ab Juli 2012 zum Einsatz kam. Die genauen Seriennummern und Beschreibungen sind in Service Bulletins veröffentlicht, die am Ende dieses Texts verlinkt ist. Betroffen sind die Motoren 912, 912 S und 914, gleichermaßen in den zertifizierten und nicht zertifizierten Versionen.

Demnach müssen Flugzeughalter ihre Schwimmer periodisch alle 25 Betriebsstunden oder spätestens alle 60 Tage prüfen. Wer einen Fehler feststellt, erhält vom Hersteller neue Schwimmer. Allerdings gilt die Pflicht zur Kontrolle auch dann weiter.

Hintergrund ist, dass BRP-Powertrain zurzeit gemeinsam mit dem Zulieferer entsprechende Prüfverfahren zur Qualitätssicherung entwickelt. Sobald diese Abläufe fehlerfreies Material gewährleisten, wird es eine weitere Mitteilung geben. Defekte Schwimmer sollen dann in einer groß angelegten Aktion getauscht werden. Weltweit dürften rund 3500 Motoren von dem Problem betroffen sein.

Die Service Bulletins sind hier veröffentlicht.

Hier geht es zur Originalmeldung auf aerokurier.de.

Mehr zum Thema:
Patrick Holland-Moritz


Weitere interessante Inhalte
Erstflug in Wiener Neustadt Diamonds Hybrid-Zweimot fliegt

08.11.2018 - Diamond Aircraft hat eine Ankündigung aus dem Jahr 2015 wahr gemacht: In Wiener Neustadt ist eine modifizierte DA40 mit Hybridantrieb zum Erstflug gestartet. Die Twin ist in Zusammenarbeit mit Siemens … weiter

Auftrag aus der Türkei Ayjet bestellt sechs Sonaca 200

01.10.2018 - Ayjet hat sich für die Sonaca 200 als ein neues Trainingsflugzeug entschieden. Die türkische Flugschule hat sechs Exemplare des Doppelsitzers aus Belgien bestellt, der im Juni die EASA-Zulassung als … weiter

Al Ueltschi Award for Humanitarian Leadership NBAA zeichnet Sean D. Tucker aus

28.09.2018 - Auszeichnung für Sean D. Tucker: Die NBAA wird die die Kunstflug- und Airshow-Legende in diesem Jahr mit dem Al Ueltschi Award for Humanitarian Leadership auszeichnen. … weiter

Gesamtrettungssysteme für noch mehr Flugzeuge BRS möchte Senkrechtstarter sicherer machen

26.09.2018 - Der amerikanische Hersteller von Rettungssystemen, BRS Aerospace, und das Nationale Institut für Luftfahrtforschung der Wichita State University arbeiten an der Weiterentwicklung von … weiter

Innovation aus Österreich ScaleWings plant neuen Hybridantrieb

24.09.2018 - Der österreichische Flugzeughersteller ScaleWings plant einen nach eigenen Angaben nahezu ausfallsicheren Hybridmotor. Der neue Antrieb ist als Kombination aus zwei Verbrennungsmotoren und einen … weiter


aerokurier 11/2018

aerokurier
11/2018
24.10.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report: Benzin oder Strom? Magnus Fusion und eFusion im Vergleich
- Segelflug: Perlan Project – Flug auf 23000 Meter
- Business Aviation: Rolls-Royce-Turbinen aus Dahlewitz
- Praxis: Tanken – aber richtig!
- Praxis: Absturz nach der Umkehrkurve
- Reportage: Bahamas-Reise
- Magazin: 50 Jahre VDP
- AirLeben: 190-Nachbau fliegt!