27.02.2015
aerokurier

Austausch angeordnetRotax löst das Schwimmer-Problem

Die Probleme mit defekten Schwimmern bei der Rotax-912-Reihe sind gelöst: BRP-Powertrain hat ein Service Bulletin veröffentlicht, das den Austausch defekter Schwimmer anordnet.

Rotax 912 S Schwimmer Seitenansicht des Motors

Das 912er Problem ist gelöst: BRP-Powetrain ordnet den Austausch der betroffenen Schwimmer an. Foto und Copyright: Christian Böhm  

 

Das Problem hielt die Rotax-912/914-Eigner seit Herbst 2014 in Atem. Vergaserschwimmer konnten sich mit Benzin vollsaugen und so ihre regulierende Funktion nicht mehr erfüllen. Daraus resultierten Probleme beim Motorlauf bis hin zu überlaufenden Vergasern.

Rotax 912 Schwimmerkammer Schwimmer

Schwimmer, die ab Mitte 2012 zum Einsatz kamen, können sich mit Benzin vollsaugen. Foto und Copyright: Christian Böhm  

 

BRP-Powertrain hat sich für die Lösung des Problems vergleichsweise lange Zeit gelassen. Zwar war recht bald klar, dass Teile betroffen waren, die ab Mitte 2012 verbaut wurden, doch es galt, in Zusammenarbeit mit den Zulieferern die aktuelle Produktion von Schwimmern umzustellen und einwandfreie Ware herzustellen. Rotax-Halter, deren Motoren unter die betroffene Serie fielen, waren in einem Service Bulletin (SB) angehalten, die Vergaser alle 25 Betriebsstunden oder spätestens alle 60 Tage zu kontrollieren.

Jetzt hat der Hersteller ein neues SB veröffentlicht, das den Austausch der Schwimmer vorschreibt. Es werden nun bei betroffenen Motoren die alten Schwimmer gegen neue ersetzt.

SB für zertifizierte Motoren: http://www.flyrotax.com/portaldata/5/dokus/d06008.pdf
SB für UL-Motoren: http://www.flyrotax.com/portaldata/5/dokus/d06010.pdf

Das alte SB wurde revidiert und räumt eine Übergangsfrist bis zum 31. März ein:
SB für UL-Motoren: http://www.flyrotax.com/portaldata/5/dokus/d06062.pdf
SB für zertifizierte Motoren: http://www.flyrotax.com/portaldata/5/dokus/d06060.pdf

Einen ausführlichen Bericht zum Thema lesen Sie in der Ausgabe aerokurier 3/2015, die seit dem 25. Februar am Kiosk erhältlich ist.

Mehr zum Thema:
Patrick Holland-Moritz


Weitere interessante Inhalte
BRS Aerospace Neues Gesamtrettungssystem für die 600-Kilogramm-Klasse

09.05.2018 - Ein zweites Gesamtrettungssystem von BRS Aerospace, das auf 600 Kilogramm ausgelegt ist, hat die deutsche Musterzulassung erhalten. … weiter

AERO 2018: Neues UL aus Italien Aerospace präsentiert freitragenden UL-Hochdecker

18.04.2018 - Die Aerospace s. r. l. aus dem süditalienischen Corigliano hat auf der Messe einen neuen freitragenden UL-Hochdecker vorgestellt. Im Leichtflugzeugbau verfügt die Firma bereits über jahrelange … weiter

AutoGyro erhält Designpreis Red Dot Award für den MTOsport

12.04.2018 - Der offene Tragschrauber MTOsport hat den Red Dot Award erhalten. Zuletzt erhielt der Hildesheimer Hersteller AutoGyro diese Auszeichnung im Jahr 2012 für den Cavalon. … weiter

Fliegendes Auge Luftüberwachung mit der TrixyEye

23.02.2018 - Bleibt die Luftüberwachung weiterhin eine Domäne der Hubschrauber? Toni Ganzmann ist überzeugt, dass der TrixyEye eine ernst zu nehmende Konkurrenz ist. … weiter

Wann beginnt die Nacht? Fliegen in der Dämmerung

22.02.2018 - Die Frage, bis zu welcher Uhrzeit man VFR ohne Positionslichter fliegen darf, sorgt auf Flugplätzen landauf, landab immer wieder für Diskussionen. Dabei ist der Sachverhalt in den Standardised … weiter


aerokurier 06/2018

aerokurier
06/2018
23.05.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- PA-22 Pacer: Pipers frühe Shortwing
- Segelflug: 50 Jahre ASW 15
- Pilot Report: Niki Kallithea und Lightning
- Praxis: Mit dem UL zwischen Boeing und Airbus
- Luftrecht: Luftsportgeräte im gewerblichen Betrieb