01.04.2014
aerokurier

Rotax 912 iS SportMehr Dampf für den Einspritzer

Der österreichische Motorenhersteller BRP hat dem Rotax 912 iS mehr Drehmoment spendiert. Der Neue trägt den Beinamen „Sport“.

Rotax 912 iS Sport

Der österreich-kanadische Motorenhersteller BRP-Powertrain hat der 912 iS Sport mit mehr Drehmoment vorgestellt. Foto und Copyright: BRP-Powertrain  

 

Premiere bei Sun ´n Fun in Florida: BRP-Powertrain hat den Rotax 912 iS Sport vorgestellt. Es handelt sich um eine Weiterentwicklung des im März 2012 eingeführten 912 iS mit elektronischer Benzineinspritzung.

Als der Rotax 912 iS vorgestellt wurde, glänzte dieser zwar mit niedrigen Verbrauchswerten, allerdings kritisierten einige Kunden das niedrigere Drehmoment im Vergleich zum Vergasermotor. Dieses Manko soll die Sport-Variante beheben. Sie entfaltet in allen Bereichen mehr Drehmoment als der 912 iS, und auch die Leistung soll sich von 69 auf 72 kW erhöht haben.

Äußerlich unterscheiden sich die beiden Motoren kaum, lediglich eine größere Aluminium-Airbox fällt auf der Motorenoberseite des 912 iS Sport auf. Die Zündspulen mussten leicht versetzt werden, da der „Sport“ vier längere Ansaugrohre bekommen hat. Auch im Inneren hat sich kaum was geändert: Es bleibt bei 1352 ccm Hubraum. Die TBO von 2000 Stunden bleibt unverändert. Die Motorsteuergeräte sind mit einer aktualisierten Software ausgestattet.

Die wenigen Änderungen sollen dafür sorgen, dass ein Flugzeug mit dem 912 iS Sport früher abhebt, besser steigt und weniger Kraftstoff verbraucht im Vergleich zu den anderen 912er-Motoren. Seinen günstigen Verbrauch erreicht der 912 iS Sport durch ein effizientes Treibstoff-Managementsystem.
Der neue Rotax ist bis Ende Oktober zum gleichen Preis wie der 912 iS zu haben. Besitzer eines 912 iS können bis dahin einen kostenlosen Nachrüstsatz bekommen – es werden nur die Arbeitskosten berechnet. Laut Rotax soll der 912 iS Sport den 912 iS nicht sofort ersetzen.

Der Motor wird auch in der nächsten Woche auf der AERO in Friedrichshafen zu sehen sein.



Weitere interessante Inhalte
Einblick in die wichtigsten Policen Luftfahrtversicherungen

13.12.2017 - Das Fliegen birgt trotz hoher Standards mehr Risiken als andere Hobbys. Damit Piloten im Ernstfall richtig abgesichert sind, geben wir in einer kleinen Serie einen Einblick in die wichtigsten Policen. … weiter

Pilot Report Pipistrel Virus SW 121 LSA

08.12.2017 - Zweisitzer mit ordentlicher Performance gibt es im UL-Segment inzwischen einige. Will man aber auch Zuladung, führt kaum ein Weg am LSA vorbei. Mit der Virus SW 121 LSA bietet Pipistrel das richtige … weiter

Tochterfirma gegründet Pipstrel expandiert in China

07.12.2017 - Der slowenische Flugzeugbauer Pipistrel hat eine neue Firma in China gegründet. In Jurong sollen die Muster Alpha Electro und Panthera Hybrid produziert werden. Das Projekt umfasst auch den Bau eines … weiter

Flight Design general aviation Ersatzteilgeschäft neu geordnet

04.12.2017 - Die Flight Design general aviation GmbH hat die Ersatzteilversorgung für den UL- und LSA-Zweisitzer CT neu aufgestellt. Mehr als 130 verschiedene Ersatzteile sind jetzt nach Angaben des Unternehmens … weiter

UL- und LSA: Unterschiede im Detail Die Dynamic wird erwachsen

01.12.2017 - Die Dynamic WT-9 hat von der EASA die Zulassung als europäisches LSA mit 600 kg MTOW erhalten. Doch wo liegen die Unterschiede zur Ultraleichtversion? Der Hersteller gibt Auskunft. … weiter


aerokurier 12/2017

aerokurier
12/2017
22.11.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report: TAF3 Flamingo
- Messebericht: NBAA-BACE
- Übungen Flugpraxis
- Sicherheit von Elektroantrieben
- Segelfliegertag 2017
- Schulgleiter SG38 am Gummiseil
- Konferenz zur Flugsicherheit

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt