06.11.2014
aerokurier

SicherheitsmitteilungRospeller muss geprüft werden

Während eines Flugs kam es bei einer Fascination zu Vibrationen, woraufhin der Pilot das Gas zurücknahm und auf einem Flugplatz notlanden musste. Der DAeC hat jetzt eine Sicherheitsmitteilung betreffend Rospeller-Props veröffentlicht.

Rospeller Fascination

Der Rospeller-Propeller kam überwiegend bei der Fascination zum Einsatz. Foto und Copyright: Pohle  

 

Noch vor Ort wurde festgestellt, dass einer der beiden Gelenkköpfe abgebrochen und das Propellerblatt daher frei beweglich war. Die Untersuchung des Gelenkkopfes ergab, dass es sich um einen Schwingungsbruch handelt. In der Sicherheitsmitteilung DAeC 2014-002 ordnet das Luftsportgeräte-Büro jetzt ein vom Hersteller veröffentlichtes Prüfprogramm an. Die empfohlenen Maßnahmen gelten für ULs, die mit einem Rospeller-Verstellpropeller ausgerüstet sind und bei denen die Verstellung mit Gelenkköpfen mit Gewinde versehen ist. Gelenkköpfe ohne Gewinde sind nicht betroffen.

Mehr zum Thema:
Patrick Holland-Moritz


Weitere interessante Inhalte
Auszeichnung Red-Dot-Design-Award geht an AutoGyro

25.07.2018 - Kein anderer Tragschrauber hat sich in den letzten Jahren besser verkauft als der MTOsport. Grund für diese Popularität könnte das ansprechende Design sein, hat das Modell doch vor kurzem den … weiter

Daniel Scharfenberger steigt ein ScaleWings mit neuem Investor

16.07.2018 - Mit einem neuen Investor an Bord möchte der österreichische Flugzeughersteller ScaleWings die Produktion der SW-51 Mustang schneller als geplant hochfahren. … weiter

8. ulForum.de Treffen am 18./19. August 2018 UL-Piloten treffen sich in Oerlinghausen

11.07.2018 - Andere Piloten kennenlernen, neue Ultraleichtflugzeuge entdecken und fliegerische Erfahrungen austauschen: Diese Möglichkeiten bietet das 8. ulForum.de-Treffen am 18. und 19. August 2018 in … weiter

Unfall in Finnland Atol stürzt bei Testflug in den Wald

10.07.2018 - Der Prototyp des finnischen Amphibiums Atol 650 LSA ist bei einem Probeflug in einen Wald gestürzt. Die beiden Piloten überlebten, erlitten aber Verbrennungen. Die Unfallursache ist bereits bekannt. … weiter

Trockene Wetterlage Waldbrände aus dem Cockpit erkennen

09.07.2018 - Piloten des Luftsportverbands Rheinland-Pfalz sind angesichts der anhaltend trockenen Wetterlage aufgerufen, als fliegende Feuermelder unterwegs zu sein. Es gilt, Brände frühzeitig zu erkennen und zu … weiter


aerokurier 08/2018

aerokurier
08/2018
25.07.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Jak-110: Die Geschichte eines komplett verrückten Projekts
- Reportage: Zoute Air Trophy
- Motorflug: 50 Jahre Piper Germany
- Segelflug: Wie fliegt der Ventus 3M?