07.06.2011
aerokurier

Remos in China und IndienRemos nimmt China und Indien ins Visier

Nach Russland setzt Remos Aircraft jetzt auch auf China und Indien. In beiden Ländern steht die Remos GX nach eigenen Angaben kurz vor der Erteilung der Musterzulassung.<br />

Remos GX

Die Remos GX wird demnächst auch am Himmel von China und Indien zu sehen sein. Foto und Copyright: Remos Aircraft  

 

Aviacom mit Sitz in Neu Dehli kümmert sich um die Vermarktung der Remos GX auf dem indischen Markt. Das seit Jahren in der General Aviation aktive Unternehmen betreibt auch die Musterzulassung des Composite-Zweisitzers. Dieser könnte als Basistrainer im staatlichen Air-Cadet-Programm zum Einsatz kommen. Aviacom strukturiert derzeit auch ein indisches Händlernetz.

In China habe die GX die administrativen Hürden für die Zulassung genommen, heißt es. Noch im Juni erwartet Remos Aircraft eine Delegation der chinesischen Luftfahrtbehörde zu einem abschließenden Werksaudit.

Erst kürzlich hat der Leichtflugzeugbauer aus Pasewalk die ersten beiden GX nach St. Petersburg verschifft. Dort ist der Sitz des neuen Vertriebspartners Avex.




aerokurier 06/2018

aerokurier
06/2018
23.05.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- PA-22 Pacer: Pipers frühe Shortwing
- Segelflug: 50 Jahre ASW 15
- Pilot Report: Niki Kallithea und Lightning
- Praxis: Mit dem UL zwischen Boeing und Airbus
- Luftrecht: Luftsportgeräte im gewerblichen Betrieb