11.12.2009
aerokurier

Remos InvestorenRemos geht wieder auf Kurs

Remos Aircraft blickt dank frischen Kapitals wieder optimistisch in die Zukunft. Noch am 30. November hatte der Leichtflugzeugbauer mit Sitz in Pasewalk in Mecklenburg-Vorpommern beim Amtsgericht München die Insolvenz beantragt. Gestern hat das Unternehmen diesen Antrag nach eigenen Angaben zurückgezogen.

Dies hat auch das Büro des vorläufigen Insolvenzverwalters, Rechtsanwalt Axel W. Bierbach aus München, im Gespräch mit dem aerokurier bestätigt.

Wie bereits am 18. August berichtet, ist das Londoner Investmenthaus Pall Mall Partners bei Remos Aircraft eingestiegen. Weiterhin an Bord ist auch der bisherige Investor Eberhard Färber. Gemeinsam wolle man mit neuen Programmen neue Käuferschichten erschließen, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens.



Weitere interessante Inhalte
Ultraleichtflugzeuge Top 10: Deutschlands beliebteste ULs

30.11.2017 - Die Modellvielfalt bei den Ultraleichten ist riesig. Zehn Modelle kommen bei Deutschlands Piloten allerdings ganz besonders gut an. Welche das sind, lesen Sie hier. … weiter

Remos' Erfolg AERO 2017: GXiS erhält UL-Zulassung

06.04.2017 - Die Remos GXiS in der Version als UL fliegt jetzt mit Zulassung. Auf der AERO in Friedrichshafen nahm Remos-Konstrukteur Daniel Browne von Michael Bätz (DAeC) die Zulassungsurkunde entgegen. … weiter

Luftfahrtmesse AERO 2017: UL und LSA - So viel Auswahl wie noch nie

03.04.2017 - UL/LSA-Flugzeuge füllen in Friedrichshafen vier Hallen. Besucher der Jubiläums-AERO haben die Chance, nahezu das gesamte Angebot dieses Sektors direkt zu vergleichen. Und Überraschungen haben die … weiter

Prototyp Pilot Report: Remos GXiS

03.01.2017 - Fliegen leicht gemacht, das verspricht Remos für das Light Sport Aircraft GXiS. Wir haben das Versprechen mit dem Prototyp beim Hersteller in Pasewalk geprüft. … weiter

Berufe in der Luftfahrt Laminierer im Leichtflugzeugbau

10.06.2016 - Im modernen Leichtflugzeugbau sind Faserverbundkunststoffe (FVK) der angesagte Baustoff. Doch ausgebildetes Personal für die FVK-Verarbeitung ist knapp. So bietet der Beruf des Laminierers Chancen … weiter


aerokurier 06/2018

aerokurier
06/2018
23.05.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- PA-22 Pacer: Pipers frühe Shortwing
- Segelflug: 50 Jahre ASW 15
- Pilot Report: Niki Kallithea und Lightning
- Praxis: Mit dem UL zwischen Boeing und Airbus
- Luftrecht: Luftsportgeräte im gewerblichen Betrieb