15.05.2010
aerokurier

Neuer Remos-ChefRemos Aircraft hat eine neue Führung

Der 50-jährige US-Amerikaner Edward Roberto tritt beim Leichtflugzeugbauer Remos Aircraft mit Sitz in Pasewalk die Nachfolge des bisherigen Führungsduos Corvin Huber und Michael Meirer an.

Eingesetzt hat ihn die britische Investorengruppe Pall Mall Partners, die zugleich frisches Kapital in das Unterneh-men investiert hat. Roberto habe in den vergangenen 25 Jahren Erfahrung in Führungspositionen verschiedener Unternehmen gesammelt, heißt es bei Remos. Er sei selbst Pilot und gelte als Branchenkenner. Remos produziert den Composite-Schulterdecker GX, der in Deutschland als UL oder mit Permit to fly unterwegs ist und in den USA als LSA zugelassen ist.




aerokurier 03/2018

aerokurier
03/2018
21.02.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Cirrus SR22 GTS G6
- PC-24 ist zugelassen
- Recht: LTA und ADs
- Grand-Prix-Finale in Chile
- Spitfire: Wenn Träume fliegen lernen
- Leserwahl 2018

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt