09.04.2014
aerokurier

TragschrauberNiki Aviation

Der bulgarische Tragschrauberhersteller zeigt in diesem Jahr die Weiterentwicklung der früheren „Niki-Serie“.

„Kallithea“ (schöne Aussicht) heißt der Tragschrauber im traditionellen Tandem-Design, dessen Rotax 912 – Motor für eine Reisegeschwindigkeit von 140 km/h sorgt. 

„Lightning“ (Blitz) ist das Aufsehen erregende Gerät, dessen Schubpropeller im Heckausleger integriert ist und damit ein Novum in der Tragschrauberszene darstellt. Der 95 PS starke Motor von „D-Motor“ ist ein Einspritzer mit Wasserkühlung und bringt eine Vreise von 150 km/h.

Beide Modelle arbeiten mit dem Rotorsystem von „SportsCopter“ und einem Schubpropeller aus der Ukraine. Bemerkenswert ist das Prerotatorsystem, bei dem die Spannung des Riemens mittels eines Elektromotors erzeugt wird. Unüblich aber nicht unbequem ist das Ein- und Aussteigen, bei dem man die Lehne des Vordersitzes nach oben aus der Führung zieht, auf den Vordersitz rutscht und die Lehne wieder einsteckt.
Nikiaviation strebt derzeit die deutsche Zulassung an und wird die beiden Tragschrauber in Vollausstattung für netto unter 70.000 € anbieten.



Weitere interessante Inhalte
Daniel Scharfenberger steigt ein ScaleWings mit neuem Investor

16.07.2018 - Mit einem neuen Investor an Bord möchte der österreichische Flugzeughersteller ScaleWings die Produktion der SW-51 Mustang schneller als geplant hochfahren. … weiter

8. ulForum.de Treffen am 18./19. August 2018 UL-Piloten treffen sich in Oerlinghausen

11.07.2018 - Andere Piloten kennenlernen, neue Ultraleichtflugzeuge entdecken und fliegerische Erfahrungen austauschen: Diese Möglichkeiten bietet das 8. ulForum.de-Treffen am 18. und 19. August 2018 in … weiter

Unfall in Finnland Atol stürzt bei Testflug in den Wald

10.07.2018 - Der Prototyp des finnischen Amphibiums Atol 650 LSA ist bei einem Probeflug in einen Wald gestürzt. Die beiden Piloten überlebten, erlitten aber Verbrennungen. Die Unfallursache ist bereits bekannt. … weiter

Trockene Wetterlage Waldbrände aus dem Cockpit erkennen

09.07.2018 - Piloten des Luftsportverbands Rheinland-Pfalz sind angesichts der anhaltend trockenen Wetterlage aufgerufen, als fliegende Feuermelder unterwegs zu sein. Es gilt, Brände frühzeitig zu erkennen und zu … weiter

BRS Aerospace Neues Gesamtrettungssystem für die 600-Kilogramm-Klasse

09.05.2018 - Ein zweites Gesamtrettungssystem von BRS Aerospace, das auf 600 Kilogramm ausgelegt ist, hat die deutsche Musterzulassung erhalten. … weiter


aerokurier 06/2018

aerokurier
06/2018
23.05.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- PA-22 Pacer: Pipers frühe Shortwing
- Segelflug: 50 Jahre ASW 15
- Pilot Report: Niki Kallithea und Lightning
- Praxis: Mit dem UL zwischen Boeing und Airbus
- Luftrecht: Luftsportgeräte im gewerblichen Betrieb