09.05.2018
aerokurier

BRS AerospaceNeues Gesamtrettungssystem für die 600-Kilogramm-Klasse

Ein zweites Gesamtrettungssystem von BRS Aerospace, das auf 600 Kilogramm ausgelegt ist, hat die deutsche Musterzulassung erhalten.

Gesamtrettungssystem von BRS Aerospace

Michael Bätz vom Luftsportgeräte-Büro des DAeC übergibt Geschäftsführer Fernando de Caralt die Musterzulassung für das Gesamtrettungssystem. Foto und Copyright: BRS Aerospace  

 

BRS Aerospace hat die Musterzulassung für ein zweites Gesamtrettungssystem erhalten, das den Lufttüchtigkeitsforderungen für Rettungsgeräte für Ultraleichtflugzeuge (Ausgabe 9/2017) entspricht und auf 600 Kilogramm ausgelegt ist. Im Gegensatz zu anderen europäischen Ländern, in denen ebenfalls eine Auflastung bevorsteht und in denen das Gesamtrettungssystem lediglich den Standards der American Society for Testing and Materials (ASTM) genügen muss, reicht eine Entsprechenserklärung in Deutschland nicht aus – das Gesamtrettungssystem muss eine komplette Musterzulassung durchlaufen. Um den Anforderungen gerecht zu werden, hat der US-amerikanische Hersteller ein Rettungssystem entwickelt, das sich auch bei geringen Gebrauchsgeschwindigkeiten schnell öffnet, Bedingungen, wie sie beispielsweise beim Flachtrudeln vorherrschen. „Wer sein Ultraleichtflugzeug auflasten möchte, hat damit die Möglichkeit, umzurüsten, ohne das gesamte Rettungssystem zu ändern“, führt Geschäftsführer Fernando de Caralt aus.



Weitere interessante Inhalte
Weniger Bürokratie für Flugschulen DTO-Regeln sind in Kraft getreten

13.09.2018 - Anfang September sind die neuen Regeln für den vereinfachten Flugschulstandard DTO in Kraft getreten – fünf Monate später als ursprünglich geplant. … weiter

Junge Crew aus Indien auf helfender Mission Weltumrundung mit Frauenpower

06.09.2018 - Zwei junge Pilotinnen aus Indien haben sich mit einer ultraleichten Sinus von Pipistrel auf den Weg gemacht, um die Welt zu umrunden. … weiter

Erfolg bei der UL-Weltmeisterschaft in Ungarn Silbermedaille für Ulrich Nübling

29.08.2018 - Ein kleines, aber erfolgreiches deutsches Team war zur Weltmeisterschaft der Ultraleichtpiloten ins ungarische Nagykanizsa gereist – und kam mit einer Silbermedaille in der Klasse der einsitzigen … weiter

600-Kilogramm-ULs EASA veröffentlicht neue Basic Regulation

24.08.2018 - Die EASA hat die Neufassung der Basic Regulation veröffentlicht. Damit ist der Weg für 600-Kilogramm-ULs frei. … weiter

Das 200 Knoten schnelle Einstiegsmodell Lancair stellt die Barracuda vor

02.08.2018 - Lancair hat auf dem EAA AirVenture in Oshkosh einen neuen Zweisitzer vorgestellt. Hohe Leistung, wirtschaftliche Betriebskosten und eine vergleichsweise kurze Bauzeit sind die wesentlichen Aspekte des … weiter


aerokurier 09/2018

aerokurier
09/2018
22.08.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report der Viper SD-4: Echo oder Ultraleicht?
- Praxis: Landung im zweiten Versuch
- Segelflug: Jubiläum auf dem Klippeneck
- AirLeben: Hanno Fischer und die RW-3 Multoplane
- Special: 24 Seiten Helikopter Special