18.06.2015
aerokurier

Jetzt mit Polini Thor 200 EvoAerolite 120 mit neuem Antrieb

Neues von der Aerolite 120: Die Vierwerk GmbH bietet ab sofort den Polini Thor 200 Evo als neuen Standardantrieb für das 120-kg-UL an. Unterdessen ist in den neuen Räumlichkeiten die Serienfertigung angelaufen.

Aerolite 120 fliegt

Die Aerolite 120 gibt's wahlweise mit Motoren von Hirth oder Polini. Foto und Copyright: Ronny Schäfer  

 

Der Zweitakter Polini Thor 200 Evo hat sich bereits als Gleitschirmantrieb in der Fresh Breeze bewährt. Der Motor mit 193 Kubikzentimetern Hubraum erreicht seine Leistung von 28 PS (21 kW) bei 7400 U/Min. Laut Hersteller wiegt er rund 18 Kilogramm. Gekühlt wird der Antrieb über ein Gebläse. Eine Ausgleichswelle soll die Schwingungen dämpfen. Die Airbox wurde auf einen möglichst leisen Betrieb optimiert. Das Untersetzungsgetriebe ist auf den Helix-Propeller mit 1,40 m Durchmesser abgestimmt. Die Reisegeschwindigkeit liegt bei 90 bis 100 km/h. Ein Elektrostarter ist Serie. Gegen Aufpreis ist der ebenfalls 28 PS starke Hirth F33 weiterhin im Angebot.

Unterdessen hat die Vierwerk GmbH am 1. Juni ihren Betrieb in der Halle der ehemaligen Kieswerke in Krugsdorf aufgenommen. 600 qm Fläche stehen für die Serienfertigung des ultraleichten Rohr-Tuch-Einsitzers zur Verfügung.

Mehr zum Thema:
Patrick Holland-Moritz


Weitere interessante Inhalte
Gesamtrettungssysteme für noch mehr Flugzeuge BRS möchte Senkrechtstarter sicherer machen

26.09.2018 - Der amerikanische Hersteller von Rettungssystemen, BRS Aerospace, und das Nationale Institut für Luftfahrtforschung der Wichita State University arbeiten an der Weiterentwicklung von … weiter

Innovation aus Österreich ScaleWings plant neuen Hybridantrieb

24.09.2018 - Der österreichische Flugzeughersteller ScaleWings plant einen nach eigenen Angaben nahezu ausfallsicheren Hybridmotor. Der neue Antrieb ist als Kombination aus zwei Verbrennungsmotoren und einen … weiter

Junge Crew aus Indien auf helfender Mission Weltumrundung mit Frauenpower

06.09.2018 - Zwei junge Pilotinnen aus Indien haben sich mit einer ultraleichten Sinus von Pipistrel auf den Weg gemacht, um die Welt zu umrunden. … weiter

Erfolg bei der UL-Weltmeisterschaft in Ungarn Silbermedaille für Ulrich Nübling

29.08.2018 - Ein kleines, aber erfolgreiches deutsches Team war zur Weltmeisterschaft der Ultraleichtpiloten ins ungarische Nagykanizsa gereist – und kam mit einer Silbermedaille in der Klasse der einsitzigen … weiter

600-Kilogramm-ULs EASA veröffentlicht neue Basic Regulation

24.08.2018 - Die EASA hat die Neufassung der Basic Regulation veröffentlicht. Damit ist der Weg für 600-Kilogramm-ULs frei. … weiter


aerokurier 10/2018

aerokurier
10/2018
26.09.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report der Spacek SD-2: Leicht und flott
- Reportage: Great-Lakes-Reise
- Reportage: Segelflug-WM Hosin
- AirLeben: Grumman Albatross
- Praxis: Vergaserbrand
- Unfallanalyse: Lancair ES
- Motorflug: Knirps im Cockpit

- Special: 32 Seiten Business Aviation