03.12.2014
aerokurier

Ansprechpartner an drei StandortenJMB Aircraft Germany übernimmt Vertrieb der VL-3

Das neu gegründete Unternehmen JMB Aircraft Germany ist neuer Vertriebspartner für den sportlichen Tiefdecker VL-3. Ansprechpartner gibt es an drei Standorten.

VL-3 im Flug JMB Aircraft

Die VL-3 gehört zu den schnellen ULs auf dem deutschen Markt. Seit 2013 sie auch mit Einziehfahrwerk zugelassen. Foto und Copyright: JMB Aircraft Germany  

 

Die Firma JMB Aircraft Germany GmbH mit Sitz in Bautzen ist seit November 2014 der Vertriebspartner für das Hochleistungs-UL VL-3 in Deutschland. Die VL-3-Eigner Steffen Zosel,  Matthias Gerstner und Frank-Rainer Vaessen gründeten das Unternehmen und übernahmen die Musterbetreuung von der Firma Kondor Aviatik aus Mengen. Die drei sind an den Standorten Bautzen, Riesa und Erkelenz-Kückhoven für ihre Kunden da.

Die ultraleichte VL-3 ist ein in Tschechien gefertigter Composite-Tiefdecker. Seit 2013 ist sie optional mit Einziehfahrwerk zugelassen und gehört zu den schnellsten Ultraleichtflugzeugen am Markt. Die Basisversion kostet rund 94.000 Euro.

Mehr zum Thema:
Patrick Holland-Moritz


Weitere interessante Inhalte
Junge Crew aus Indien auf helfender Mission Weltumrundung mit Frauenpower

06.09.2018 - Zwei junge Pilotinnen aus Indien haben sich mit einer ultraleichten Sinus von Pipistrel auf den Weg gemacht, um die Welt zu umrunden. … weiter

Erfolg bei der UL-Weltmeisterschaft in Ungarn Silbermedaille für Ulrich Nübling

29.08.2018 - Ein kleines, aber erfolgreiches deutsches Team war zur Weltmeisterschaft der Ultraleichtpiloten ins ungarische Nagykanizsa gereist – und kam mit einer Silbermedaille in der Klasse der einsitzigen … weiter

600-Kilogramm-ULs EASA veröffentlicht neue Basic Regulation

24.08.2018 - Die EASA hat die Neufassung der Basic Regulation veröffentlicht. Damit ist der Weg für 600-Kilogramm-ULs frei. … weiter

Auszeichnung Red-Dot-Design-Award geht an AutoGyro

25.07.2018 - Kein anderer Tragschrauber hat sich in den letzten Jahren besser verkauft als der MTOsport. Grund für diese Popularität könnte das ansprechende Design sein, hat das Modell doch vor kurzem den … weiter

Daniel Scharfenberger steigt ein ScaleWings mit neuem Investor

16.07.2018 - Mit einem neuen Investor an Bord möchte der österreichische Flugzeughersteller ScaleWings die Produktion der SW-51 Mustang schneller als geplant hochfahren. … weiter


aerokurier 09/2018

aerokurier
09/2018
22.08.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report der Viper SD-4: Echo oder Ultraleicht?
- Praxis: Landung im zweiten Versuch
- Segelflug: Jubiläum auf dem Klippeneck
- AirLeben: Hanno Fischer und die RW-3 Multoplane
- Special: 24 Seiten Helikopter Special