03.12.2014
aerokurier

Ansprechpartner an drei StandortenJMB Aircraft Germany übernimmt Vertrieb der VL-3

Das neu gegründete Unternehmen JMB Aircraft Germany ist neuer Vertriebspartner für den sportlichen Tiefdecker VL-3. Ansprechpartner gibt es an drei Standorten.

VL-3 im Flug JMB Aircraft

Die VL-3 gehört zu den schnellen ULs auf dem deutschen Markt. Seit 2013 sie auch mit Einziehfahrwerk zugelassen. Foto und Copyright: JMB Aircraft Germany  

 

Die Firma JMB Aircraft Germany GmbH mit Sitz in Bautzen ist seit November 2014 der Vertriebspartner für das Hochleistungs-UL VL-3 in Deutschland. Die VL-3-Eigner Steffen Zosel,  Matthias Gerstner und Frank-Rainer Vaessen gründeten das Unternehmen und übernahmen die Musterbetreuung von der Firma Kondor Aviatik aus Mengen. Die drei sind an den Standorten Bautzen, Riesa und Erkelenz-Kückhoven für ihre Kunden da.

Die ultraleichte VL-3 ist ein in Tschechien gefertigter Composite-Tiefdecker. Seit 2013 ist sie optional mit Einziehfahrwerk zugelassen und gehört zu den schnellsten Ultraleichtflugzeugen am Markt. Die Basisversion kostet rund 94.000 Euro.

Mehr zum Thema:
Patrick Holland-Moritz


Weitere interessante Inhalte
BRS Aerospace Neues Gesamtrettungssystem für die 600-Kilogramm-Klasse

09.05.2018 - Ein zweites Gesamtrettungssystem von BRS Aerospace, das auf 600 Kilogramm ausgelegt ist, hat die deutsche Musterzulassung erhalten. … weiter

AERO 2018: Neues UL aus Italien Aerospace präsentiert freitragenden UL-Hochdecker

18.04.2018 - Die Aerospace s. r. l. aus dem süditalienischen Corigliano hat auf der Messe einen neuen freitragenden UL-Hochdecker vorgestellt. Im Leichtflugzeugbau verfügt die Firma bereits über jahrelange … weiter

AutoGyro erhält Designpreis Red Dot Award für den MTOsport

12.04.2018 - Der offene Tragschrauber MTOsport hat den Red Dot Award erhalten. Zuletzt erhielt der Hildesheimer Hersteller AutoGyro diese Auszeichnung im Jahr 2012 für den Cavalon. … weiter

Fliegendes Auge Luftüberwachung mit der TrixyEye

23.02.2018 - Bleibt die Luftüberwachung weiterhin eine Domäne der Hubschrauber? Toni Ganzmann ist überzeugt, dass der TrixyEye eine ernst zu nehmende Konkurrenz ist. … weiter

Wann beginnt die Nacht? Fliegen in der Dämmerung

22.02.2018 - Die Frage, bis zu welcher Uhrzeit man VFR ohne Positionslichter fliegen darf, sorgt auf Flugplätzen landauf, landab immer wieder für Diskussionen. Dabei ist der Sachverhalt in den Standardised … weiter


aerokurier 06/2018

aerokurier
06/2018
23.05.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- PA-22 Pacer: Pipers frühe Shortwing
- Segelflug: 50 Jahre ASW 15
- Pilot Report: Niki Kallithea und Lightning
- Praxis: Mit dem UL zwischen Boeing und Airbus
- Luftrecht: Luftsportgeräte im gewerblichen Betrieb

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt