08.12.2011
aerokurier

Remos GX weitere Zulassungen Neue Märkte für die Remos GX

Remos Aircraft aus Pasewalk setzt verstärkt auf den Export seines Composite-Schulterdeckers Remos GX. In drei weiteren Ländern sind die Zulassungshürden genommen. <br />

Remos GX Standardfoto

Die Remos GX hat in drei weiteren Ländern die Zulassungshürde genommen. Foto und Copyright: Remos Aircraft  

 

Südafrikas Zivilluftfahrtbehörde erteilte die Musterzulassung nach den eigenen Standards für Light Sport Aircraft. Die Luftfahrtbehörden Indiens und Brasiliens bestätigten dem deutschen Leichtflugzeugbauer die Anerkennung der europäischen LSA-Zulassung. Die entsprechenden Bauvorschriften hat die Europäische Agentur für Flugsicherheit (EASA) veröffentlicht. Remos Aircraft arbeitet derzeit an der Zertifizierung der GX in Europa.

Remos-Chef Theo Paeffgen: “Wir freuen uns, im Schulterschluss mit unseren Händlern in Südafrika, Brasilien und Indien die Zertifizierung der REMOS GX auch in diesen Ländern erreicht zu haben. Forciert werden wir jetzt dort die Vermarktung unserer Flugzeuge angehen. Zugleich setzen wir unseren Kurs zum Ausbau unseres weltweiten Händlernetzes fort.”

Eine ausführlichen Flugbericht über die neueste Version Remos GXNXT lesen Sie übrigens in der Dezember-Ausgabe des aerokurier.




aerokurier 03/2018

aerokurier
03/2018
21.02.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Cirrus SR22 GTS G6
- PC-24 ist zugelassen
- Recht: LTA und ADs
- Grand-Prix-Finale in Chile
- Spitfire: Wenn Träume fliegen lernen
- Leserwahl 2018

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt