05.08.2014
aerokurier

Nando Groppo Trail idroDer Buschflieger lernt schwimmen

Der italienische Flugzeugkonstrukteur und Hersteller Nando Groppo hat seinen ultraleichten Ganzmetall-Schulterdecker Trail auf Schwimmer gestellt.

Nando Groppo Trail idro mit Schwimmern Flugaufnahme

Die Trail gibt es jetzt auch mit Schwimmern. Foto und Copyright: Nando Groppo  

 

Das Resultat erstern Tests auf dem italienischen Fluss Po können sich sehen lassen. Nando Groppo bescheinigt der Trail idro ein sehr gutes Verhalten auf dem Wasser. Der Startlauf sei mit rund 150 m recht kurz. Die Steigrate wird mit gut 600 ft/min angegeben. Das Handling in der Luft sei gut.

Motorisiert ist diese Version mit dem Rotax 912 ULS mit 100 PS. Montiert wurden Schwimmer des italienischen Herstellers Scuola Italiana Volo, möglich ist aber auch die Montage von Schwimmern der Hersteller Full Lotus oder Zodiac.

Nando Groppo hatte im April 2014 auf der AERO die Trail in der Version Mk. II vorgestellt. Sie bietet ihrer Besatzung mehr Platz im Innenraum und einen größeren Einstieg. Sie ist entstanden aus den Anforderungen der amerikanischen Kunden, die sich ein besseres Platzangebot gewünscht hatten. Die Trail Mk. II ist als Kit oder flugfertig erhältlich und kann in Deutschland als UL oder als Experimental zugelassen werden.

Mehr zum Thema:
Patrick Holland-Moritz


Weitere interessante Inhalte
Daniel Scharfenberger steigt ein ScaleWings mit neuem Investor

16.07.2018 - Mit einem neuen Investor an Bord möchte der österreichische Flugzeughersteller ScaleWings die Produktion der SW-51 Mustang schneller als geplant hochfahren. … weiter

8. ulForum.de Treffen am 18./19. August 2018 UL-Piloten treffen sich in Oerlinghausen

11.07.2018 - Andere Piloten kennenlernen, neue Ultraleichtflugzeuge entdecken und fliegerische Erfahrungen austauschen: Diese Möglichkeiten bietet das 8. ulForum.de-Treffen am 18. und 19. August 2018 in … weiter

Unfall in Finnland Atol stürzt bei Testflug in den Wald

10.07.2018 - Der Prototyp des finnischen Amphibiums Atol 650 LSA ist bei einem Probeflug in einen Wald gestürzt. Die beiden Piloten überlebten, erlitten aber Verbrennungen. Die Unfallursache ist bereits bekannt. … weiter

Trockene Wetterlage Waldbrände aus dem Cockpit erkennen

09.07.2018 - Piloten des Luftsportverbands Rheinland-Pfalz sind angesichts der anhaltend trockenen Wetterlage aufgerufen, als fliegende Feuermelder unterwegs zu sein. Es gilt, Brände frühzeitig zu erkennen und zu … weiter

BRS Aerospace Neues Gesamtrettungssystem für die 600-Kilogramm-Klasse

09.05.2018 - Ein zweites Gesamtrettungssystem von BRS Aerospace, das auf 600 Kilogramm ausgelegt ist, hat die deutsche Musterzulassung erhalten. … weiter


aerokurier 06/2018

aerokurier
06/2018
23.05.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- PA-22 Pacer: Pipers frühe Shortwing
- Segelflug: 50 Jahre ASW 15
- Pilot Report: Niki Kallithea und Lightning
- Praxis: Mit dem UL zwischen Boeing und Airbus
- Luftrecht: Luftsportgeräte im gewerblichen Betrieb