29.07.2014
aerokurier

Neues Amphibium in Oshkosh vorgestelltMVP: Alleskönner im LSA-Format

MVP – „Most Versatile Plane“ – heißt ein neues Amphibium, das auf dem AirVenture Premiere feiert. Hersteller ist das junge amerikanische Unternehmen MVP.aero.

Das neue LSA soll ausgesprochen vielseitig einsetzbar sein. MVP soll an Land, auf Wasser und auf Schnee starten und landen und sich ganz nebenbei auch noch als Bade- und Angelplattform eignen. Die Flügel lassen sich mit wenigen Handgriffen noch auf dem Wasser anklappen, beim Anlegen hilft ein Bugstrahlruder. Dabei sollen natürlich auch die Flugeigenschaften tadellos sein. Das Design stammt aus der Feder von Mike van Staagen, der maßgeblich am Cirrus Jet beteiligt war.

Gefertigt ist MVP zu großen Teilen aus Kohlefaser. Die abgestrebten Flügel verfügen über Flaperons, kombinierte Klappen und Querruder. Als Antrieb wird ein Rotax 912 oder 914 dienen. Gebaut werden soll das Flugzeug bei Glasair Aviation in Arlington, Washington, und bei Fibercraft Inc. in Spruce Creek, Florida. Firmensitz ist Minneapolis, Minnesota.

Um all diese Eigenschaften in einem Flugzeug zu vereinen, hat sich das Team um van Staagen einiges einfallen lassen. Um das Flugzeug zur Angelplattform zu verwandeln, lässt sich die Haube weit nach hinten klappen und das verbleibende Cockpit mit Kunststoffplatten abdecken. Die Sitze dienen dann als Angelhocker. Noch in der Design-Phase ist die Unterwasserlinie mit dem Einziehfahrwerk. Die Avionik ist spritzwassergeschützt.

Bis zur Serienreife ist es noch ein weiter Weg. Auf dem AirVenture ist deshalb erst ein Mock-Up zu sehen. „Bis zum Erstflug wird es noch etwa eineinhalb Jahre dauern“, sagt Firmen-Mitbegründer und Vice President Michael Lynds im Gespräch mit dem aerokurier. Zunächst will MVP.aero sein Amphibium als Experimental anbieten, in einigen Jahren dann auch als LSA. Los geht es bei 164.000 US-Dollar fürs Experimental, das LSA wird 20.000 US-Dollar teurer.



Weitere interessante Inhalte
Mehr Abflugmasse für Ultraleichtflugzeuge 600-Kilogramm-Vorschriften veröffentlicht

17.01.2019 - Der Weg für Ultraleichtflugzeuge mit 600 Kilogramm Abflugmasse ist frei. Die neuen Lufttüchtigkeitsforderungen für Dreiachser und Tragschrauber sind per NfL veröffentlicht. Ab sofort können die … weiter

CubCrafters feiert 10 Jahre Carbon Cub

04.01.2019 - Flugzeugbauer CubCrafters feiert 2019 das 10-jährige Bestehen seines bekanntesten Flugzeugmusters Carbon Cub. Aus diesem Anlass erinnert CubCrafters das ganze Jahr über an wichtige Meilensteine der … weiter

Neue Zentrale in Eggenfelden ScaleWings expandiert nach Deutschland

04.01.2019 - Der österreichische Flugzeugbauer ScaleWings Aircraft, bekannt für die P-51 Mustang-Replica SW-51, expandiert nach Deutschland. Am Flugplatz Eggenfelden in Niederbayern eröffnet ScaleWings ab Februar … weiter

CIMA reagiert auf erhöhte UL-Gewichtslimits Neue Regeln für UL-Wettbewerbe

10.12.2018 - Mit einer richtungweisenden Entscheidung hat die FAI-Kommission für Ultraleicht und Motorschirm (CIMA) auf die Anhebung der maximalen Abfluggewichte bei ULs reagiert. Die Definition von … weiter

Gesamtrettungssysteme für noch mehr Flugzeuge BRS möchte Senkrechtstarter sicherer machen

26.09.2018 - Der amerikanische Hersteller von Rettungssystemen, BRS Aerospace, und das Nationale Institut für Luftfahrtforschung der Wichita State University arbeiten an der Weiterentwicklung von … weiter


aerokurier 1/2019

aerokurier
1/2019
27.12.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Reisereportage: Über dem Hudson
- Pilot Report: Wie fliegt die neue Jet Ranger?
- Praxis: Praxistipps für das Fliegen in den USA
- AirLeben: Forschung aus der Luft
- Segelflug: Akaflieg enthüllt AK-X
- Business Aviation: Internet im Business Jet
- Praxis: Politiker zur ZÜP
- Segelflug: Segelflug im Winter
+ 32 Seiten Special: Maintenance