11.05.2018
aerokurier

Neues Just-KitplaneUltraleicht und ultra offen

Just Aircraft hat sein Portfolio um ein neues Muster erweitert. Die Just 103 ist mit ihrer offenen Konstruktion puristischer als alles andere, was der Kitplane-Hersteller aus South Carolina im Angebot hat.

Foto und Copyright: Just Aircraft  

 

Die Just 103 ist ein einsitziges Ultraleichtflugzeug, dass auf den US-amerikanischen Part 103 der Federal Aviation Regulation maßgeschneidert wurde. Der Einsitzer wiegt weniger als 253 Pfund (115 Kilogramm) und hat eine Höchstgeschwindigkeit von 63 Meilen pro Stunde (101 km/h). Angetrieben wird das Flugzeug von einem Thor 250 des italienischen Motorenherstellers Polini, der 37 PS bei 7500 U/min leistet und bisher vor allem für Motorgleitschirme Verwendung findet. Auch eine Motorisierung mit dem Rotax 582 ist laut Hersteller möglich, allerdings würde die 103 dann schwerer und könnte nicht mehr nach Part 103 zugelassen werden.

Das von Troy Woodland - dem Konstrukteur von Just Aircrafts erfolgreicher SuperSTOL - entworfene Flugzeug ist ein dreiachsig gesteuerter Hochdecker mit einem Rumpfgerippe aus Chrom-Molybdän-Stahl. Ziel sei gewesen, eine perfekte Rundumsicht zu bieten. So sorgt lediglich eine kleine Frontscheibe für etwas Schutz vor Wind, ansonsten sitzt der Pilot weitgehend im Freien.

Die Just 103 soll flugfertig oder als Kit zum selbstbau erhältlich sein. Erstmals vorgestellt wurde das Muster beim diesjährigen Sun`n`Fun in Lakeland, Florida, Mitte April, damals flog es aber noch nicht. Spätestens auf dem Air Venture in Oshkosh will Just Aircraft zwei flugfähige Just 103 zeigen.




aerokurier 09/2018

aerokurier
09/2018
22.08.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report der Viper SD-4: Echo oder Ultraleicht?
- Praxis: Landung im zweiten Versuch
- Segelflug: Jubiläum auf dem Klippeneck
- AirLeben: Hanno Fischer und die RW-3 Multoplane
- Special: 24 Seiten Helikopter Special