30.07.2014
aerokurier

EAA One Week Wonder In einer Woche vom Bausatz zum fertigen Flugzeug

Nach nur sieben Tagen Bauzeit soll der Bausatz einer CH 750 Cruzer am Sonntagnachmittag flugfertig sein. Die Erbauer sind Freiwillige, die den zweisitzigen Ganzmetall-Schulterdecker auf dem AirVenture vor den Augen der Öffentlichkeit montieren.

EAA AirVenture Oshkosh 2014 One Week Wonder

In diesem Zelt entsteht eine CH 750 Cruzer, die am Sonntag starten soll. Als Vorgeschmack parkt draußen eine CH 750 in der STOL-Variante. Foto und Copyright: Holland-Moritz  

 

„Ein Jahr Vorbereitungszeit steckt in dem Projekt“, sagt Fred Keip, einer der vielen ehrenamtlichen Helfer, die das AirVenture erst möglich machen. Sein Job: Er erklärt den Besuchern, was beim so genannten EAA One Week Wonder vor sich geht. „Am Anfang war die Idee, auf dem AirVenture innerhalb von nur einer Woche ein Flugzeug zu bauen. Wir möchten damit beweisen, dass Flugzeugbau etwas ist, das jeder schaffen kann.“

Die Sponsoren ließen sich rasch für das Projekt begeistern. Zenith Aircraft hat den Bausatz einer CH 750 Cruzer gespendet. BRP Powertrain hat einen Rotax 912 iS Sport springen lassen. Dynon Avionics hat das Glascockpit geliefert.

Nun ist es Aufgabe der vielen freiwilligen Flugzeugbauer, all diese Teile bis Sonntagnachmittag zum großen Ganzen zu vereinen. Eine feste Mannschaft gibt es nicht. „Wir arbeiten täglich in zwei Schichten mit jeweils 20 Personen. Es kommen immer wieder neue Leute, abgesehen von unseren Teamleitern natürlich, die den Überblick über den Baufortschritt haben und die Neuen einweisen“, erklärt Fred. „Am Ende ist die CH 750 Cruzer das Werk von vielen Hundert Freiwilligen.“ Jeder einzelne von ihnen hat sich schon lange im Vorfeld registriert.

Bisher liegen die Arbeiten voll im Plan und die Chancen stehen gut, dass das Flugzeug am Sonntag zum Leben erwacht. Allerdings wird es vorerst am Boden bleiben. „Ein Erstflug vor so vielen Menschen wie hier auf dem AirVenture wäre keine gute Idee. Es genügt, wenn der Motor läuft und alle Systeme funktionieren. Gestartet wird erst nach einem sehr gründlichen Check.“

Ähnliche Projekte gab es bereits in der Vergangenheit. Natürlich ist auch diesmal eine Wiederholung nicht ausgeschlossen. Fred Kneip: „Nächstes Jahr schaffen wir es sicher nicht, aber vielleicht in zwei Jahren. Dann können wir ja auch mal ein anderes Flugzeug bauen.“

Mehr zum Thema:
Patrick Holland-Moritz


Weitere interessante Inhalte
CubCrafters feiert 10 Jahre Carbon Cub

04.01.2019 - Flugzeugbauer CubCrafters feiert 2019 das 10-jährige Bestehen seines bekanntesten Flugzeugmusters Carbon Cub. Aus diesem Anlass erinnert CubCrafters das ganze Jahr über an wichtige Meilensteine der … weiter

Neue Zentrale in Eggenfelden ScaleWings expandiert nach Deutschland

04.01.2019 - Der österreichische Flugzeugbauer ScaleWings Aircraft, bekannt für die P-51 Mustang-Replica SW-51, expandiert nach Deutschland. Am Flugplatz Eggenfelden in Niederbayern eröffnet ScaleWings ab Februar … weiter

Innovation aus Österreich ScaleWings plant neuen Hybridantrieb

24.09.2018 - Der österreichische Flugzeughersteller ScaleWings plant einen nach eigenen Angaben nahezu ausfallsicheren Hybridmotor. Der neue Antrieb ist als Kombination aus zwei Verbrennungsmotoren und einen … weiter

Das 200 Knoten schnelle Einstiegsmodell Lancair stellt die Barracuda vor

02.08.2018 - Lancair hat auf dem EAA AirVenture in Oshkosh einen neuen Zweisitzer vorgestellt. Hohe Leistung, wirtschaftliche Betriebskosten und eine vergleichsweise kurze Bauzeit sind die wesentlichen Aspekte des … weiter

Daniel Scharfenberger steigt ein ScaleWings mit neuem Investor

16.07.2018 - Mit einem neuen Investor an Bord möchte der österreichische Flugzeughersteller ScaleWings die Produktion der SW-51 Mustang schneller als geplant hochfahren. … weiter


aerokurier 1/2019

aerokurier
1/2019
27.12.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Reisereportage: Über dem Hudson
- Pilot Report: Wie fliegt die neue Jet Ranger?
- Praxis: Praxistipps für das Fliegen in den USA
- AirLeben: Forschung aus der Luft
- Segelflug: Akaflieg enthüllt AK-X
- Business Aviation: Internet im Business Jet
- Praxis: Politiker zur ZÜP
- Segelflug: Segelflug im Winter
+ 32 Seiten Special: Maintenance