05.08.2015
aerokurier

Amphibium in der FlugerprobungFlywhale auf gutem Kurs

Der Flywhale, das ultraleichte Amphibium aus Niedersachsen, ist nach seinem Erstflug im Mai mittlerweile mittendrin in der Flugerprobung und damit auf dem Weg zur Musterzulassung.

Flywhale am Strand

Der Flywhale, hergestellt im niedersächsischen Dötlingen, ist auf dem Weg zur UL-Musterzulassung. Foto und Copyright: Flywhale Aircraft  

 

„Mittlerweile haben wir fast 30 Stunden auf dem Wasser und in der Luft zugebracht, es ist ein echtes Spaßgerät! Und leise, nur 54,5 dBA!“: Helmut Rind, Erfinder des ultraleichten Amphibiums und Chef von Flywhale Aircraft, ist rundum zufrieden mit der Entwicklung seines Projekts. „Auch der erste Kunde, Besitzer einer historischen Twin Bee, ist begeistert und freut sich schon auf seinen Flywhale.“

Starts und Landungen bei heißem Wetter und Glattwasser gelingen selbst bei voller Beladung ohne Probleme. Auch in der Luft zeigt sich der ultraleichte Flywhale von seiner besten Seite. Die Flugerprobung läuft auf dem Wasserflugplatz Welzow in Brandenburg.

Mitte Mai war der Flywhale von der Graspiste im brandenburgischen Stechow-Ferchesar zum ersten Mal gestartet. Am Steuer saß Pilot Winfried Rall. Für den Flywahle war es bereits der zweite Erstflug: Bereits im September 2013 flog Testpilot Klaus Plasa das Flugboot am Flugplatz Ahlhorn. Nach dessen Urteil werden diverse Änderungen fällig. Firmenchef Helmut Rind und sein Team konstruierten daraufhin den Prototyp um. Auf der AERO 2015 präsentierte sich der Flywhale dann in seiner neuen Form. 168.980 Euro kostet der Flywhale. Der Einspritzer 912 iS Sport gehört zur Serie.

Mehr zum Thema:
Patrick Holland-Moritz


Weitere interessante Inhalte
AERO 2018: Neues UL aus Italien Aerospace präsentiert freitragenden UL-Hochdecker

18.04.2018 - Die Aerospace s. r. l. aus dem süditalienischen Corigliano hat auf der Messe einen neuen freitragenden UL-Hochdecker vorgestellt. Im Leichtflugzeugbau verfügt die Firma bereits über jahrelange … weiter

AutoGyro erhält Designpreis Red Dot Award für den MTOsport

12.04.2018 - Der offene Tragschrauber MTOsport hat den Red Dot Award erhalten. Zuletzt erhielt der Hildesheimer Hersteller AutoGyro diese Auszeichnung im Jahr 2012 für den Cavalon. … weiter

Fliegendes Auge Luftüberwachung mit der TrixyEye

23.02.2018 - Bleibt die Luftüberwachung weiterhin eine Domäne der Hubschrauber? Toni Ganzmann ist überzeugt, dass der TrixyEye eine ernst zu nehmende Konkurrenz ist. … weiter

Wann beginnt die Nacht? Fliegen in der Dämmerung

22.02.2018 - Die Frage, bis zu welcher Uhrzeit man VFR ohne Positionslichter fliegen darf, sorgt auf Flugplätzen landauf, landab immer wieder für Diskussionen. Dabei ist der Sachverhalt in den Standardised … weiter

UL-Zulassungsstatistik 2017 Dynamic landet auf Platz 1

30.01.2018 - Die Dynamic von Aerospool schaffte es im vergangenen Jahr an die Spitze der UL-Zulassungen. Insgesamt übten sich die Käufer aber in Zurückhaltung. … weiter


aerokurier 03/2018

aerokurier
03/2018
21.02.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Cirrus SR22 GTS G6
- PC-24 ist zugelassen
- Recht: LTA und ADs
- Grand-Prix-Finale in Chile
- Spitfire: Wenn Träume fliegen lernen
- Leserwahl 2018

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt