07.11.2017
aerokurier

FlugerprobungBreezer Sport auf gutem Kurs

Das Team von Breezer Aircraft ist mit der Flugerprobung der Breezer Sport zufrieden. Bisher erfüllt der neue Ganzmetall-Tiefdecker alle Erwartungen. Dennoch gibt es Raum für Optimierungen.

Seit dem Erstflug in Husum am 22. September war Werkspilot Wolfgang Nitschmann mit der Breezer Sport 18 Stunden in der Luft. Zeit genug, um ein erstes Zwischenfazit zu ziehen. "Alle von uns berechneten Leistungsdaten haben sich bislang erfüllt. Auch mit den Flugeigenschaften sind wir sehr zufrieden. Das Flugzeug fliegt ebenso ausgewogen wie eine klassische Breezer“, sagt Nitschmann. Bisher wurden Geschwindigkeiten bis 250 km/h erflogen. 

Dennoch gibt es Bedarf an Nachbesserungen. Derzeit überarbeiten die Ingenieure die Doppelspalt-Fowlerklappen sowie die Steuerung des elektrischen Einziehfahrwerks. Auch an der Konfiguration des Propellers wird noch gearbeitet. Derzeit ist ein am Boden einstellbarer Zweiblatt-Propeller von Neuform montiert, weitere Modelle liegen für Flugtests bereit.  

Mit der Breezer Sport möchte der Hersteller in die Liga ultraleichten Hochleistungs-Tiefdecker aufsteigen. Das Flugzeug ist eine komplette Neukonstruktion. Die auf 7,60 Meter (plus  Winglets) reduzierte Spannweite und ein widerstandsoptimiertes Profil zeichnen den  neuen Trapezflügel aus. Ein aufwändiges Klappensystem soll den Auftrieb im Langsamflug erhöhen. Das elektrisch einziehbare Hauptfahrwerk ist in den Flügel integriert. Der Rumpf wurde aerodynamisch optimiert. Auch das Höhenleitwerk wurde überarbeitet. 

Geplant ist die Zulassung der für 600 kg MTOW konstruierten Breezer Sport als UL. Eine Zulassung als europäisches LSA könnte später folgen. 

Einen Hintergrundbericht über das Projekt lesen Sie in der aerokurier-Ausgabe 10/2017.  



Weitere interessante Inhalte
Projektbericht UL-Tiefdecker Breezer-Sport: Nordfriesischer Leistungssportler

01.11.2017 - Neuer Flügel, Einziehfahrwerk und viele Änderungen, die weit übers Detail hinausgehen: Die neue Breezer Sport möchte ins Segment der schnellen UL-Tiefdecker vorstoßen. In Lübeck stellte Breezer … weiter

Erstflug in Husum Die Breezer Sport fliegt

28.09.2017 - Die Breezer Sport ist am 22. September in Husum zum Erstflug gestartet. Damit ist die Flugerprobung des sportlichen Ganzmetall-Tiefdeckers aus Schleswig-Holstein angelaufen. … weiter

Breezer Aircraft B600 EASA–Zulassung für das Light Sport Aircraft

03.02.2016 - Seit 2000 baut Breezer Aircraft in Norddeutschland einmotorige Sportflugzeuge in den Kategorien Ultraleicht und Experimental. Jetzt ist für Europa das EASA zugelassene Light Sport Aircraft B600 … weiter

Hamburger Unternehmen vermarktet Ultraleichtflugzeuge Tchibo verkauft die Breezer

26.05.2015 - Der Hamburger Kaffeeröster Tchibo vermarktet erstmals in seiner Firmengeschichte Sportflugzeuge. Ab heute ist die ultraleichte Breezer B400 im Angebot. … weiter

Breezer Aircraft Facelift für die B400

21.10.2014 - Der norddeutsche Leichtflugzeugbauer Breezer Aircraft hat ein neues Einstiegsmodell vorgestellt: Die ultraleichte Breezer Club richtet sich vor allem an Flugschulen und Vereine. Außerdem hat die … weiter


aerokurier 12/2017

aerokurier
12/2017
22.11.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report: TAF3 Flamingo
- Messebericht: NBAA-BACE
- Übungen Flugpraxis
- Sicherheit von Elektroantrieben
- Segelfliegertag 2017
- Schulgleiter SG38 am Gummiseil
- Konferenz zur Flugsicherheit

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt