19.03.2009
aerokurier

Terrafugia Transition Erstflug"Fliegendes Auto" hebt ab

Das Start-Up-Unternehmen Terrafugia hat gestern sein "Transition" genanntes fliegendes Auto erstmals vorgestellt. Der Jungfernflug fand bereits am 5. März statt.

Als Testpilot für das als Light Sport Aircraft kategorisierte Testvehikel fungierte Phil Meeter, ein ehemaliger Pilot der USAF. Der erste Hüpfer und die inzwischen sieben weiteren Flüge fanden auf dem Plattsburgh International Airport im Bundesstaat New York statt.

Entwicklet und gebaut wurde der Transition in Woburn, Massachusetts von einem Team aus Ingenieuren, die beim MIT studiert haben. Firmenchef ist Carl Dietrich (31), ebenfalls MIT-Absolvent, der seinen Lemelson-MIT-Studienpreis in das Projekt investiert hat. Zudem sind Risikokapitalgeber mit an Bord.

Der Transition könnte 2011 zum Preis von etwa 195000 Dollar geliefert werden, so Dietrich auf einer Pressekonferenz gestern in Boston. 40 Interssenten haben bereits Anzahlungen geleistet.

Der zweisitzige Transition wird von einem Rotax 912S angetrieben. Die 8,38 Meter spannenden Tragflächen lassen sich in 30 Sekunden automatisch einklappen. Als Reichweite des 185 km/h schnellen Gefährts werden 740 km angegeben. Die Nutzlast soll bei 195 kg liegen.



Weitere interessante Inhalte
Daniel Scharfenberger steigt ein ScaleWings mit neuem Investor

16.07.2018 - Mit einem neuen Investor an Bord möchte der österreichische Flugzeughersteller ScaleWings die Produktion der SW-51 Mustang schneller als geplant hochfahren. … weiter

8. ulForum.de Treffen am 18./19. August 2018 UL-Piloten treffen sich in Oerlinghausen

11.07.2018 - Andere Piloten kennenlernen, neue Ultraleichtflugzeuge entdecken und fliegerische Erfahrungen austauschen: Diese Möglichkeiten bietet das 8. ulForum.de-Treffen am 18. und 19. August 2018 in … weiter

Unfall in Finnland Atol stürzt bei Testflug in den Wald

10.07.2018 - Der Prototyp des finnischen Amphibiums Atol 650 LSA ist bei einem Probeflug in einen Wald gestürzt. Die beiden Piloten überlebten, erlitten aber Verbrennungen. Die Unfallursache ist bereits bekannt. … weiter

Trockene Wetterlage Waldbrände aus dem Cockpit erkennen

09.07.2018 - Piloten des Luftsportverbands Rheinland-Pfalz sind angesichts der anhaltend trockenen Wetterlage aufgerufen, als fliegende Feuermelder unterwegs zu sein. Es gilt, Brände frühzeitig zu erkennen und zu … weiter

BRS Aerospace Neues Gesamtrettungssystem für die 600-Kilogramm-Klasse

09.05.2018 - Ein zweites Gesamtrettungssystem von BRS Aerospace, das auf 600 Kilogramm ausgelegt ist, hat die deutsche Musterzulassung erhalten. … weiter


aerokurier 06/2018

aerokurier
06/2018
23.05.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- PA-22 Pacer: Pipers frühe Shortwing
- Segelflug: 50 Jahre ASW 15
- Pilot Report: Niki Kallithea und Lightning
- Praxis: Mit dem UL zwischen Boeing und Airbus
- Luftrecht: Luftsportgeräte im gewerblichen Betrieb