24.04.2013
aerokurier

ES-Futura: UL-Sportler made in Germany

Weltpremiere: Auf der AERO ist die ES-Futura zu sehen, ein schnittiger Composite-Tiefdecker aus Thüringen.

Fernab der Öffentlichkeit ist in Thüringen ein brandneues UL entstanden. Ekkehard Schmidt hat den Composite-Tiefdecker in 15-jähriger Arbeit von Grund auf neu entworfen und gebaut. Der Konstrukteur ist Chef eines kleinen Modellbau-Unternehmens. Sein Ziel war es, ein komfortables und schnelles UL zu entwerfen.

Am 13. September 2012 startete die ES-Futura in Coburg zum Erstflug. Am Steuer saß Günther Spitzer vom DULV. Sieben Stunden war das Flugzeug seither in der Luft.

Die Musterzulassung über den DULV ist in Arbeit. Die Flügel und das Leitwerk wurden bereits auf 10 g getestet. Gebaut ist die ES-Futura aus Kohle- und Glasfaser in Wabensandwichbauweise. Die Leermasse soll zwischen 280 und 290 Kilogramm betragen.

Wann die Futura zu welchem Preis in den Markt startet, ist noch nicht entschieden. Klar ist, dass es gegenüber dem auf der AERO gezeigten Prototypen in der Serie einige Änderungen geben wird. So sollen Flügeltanks den Rumpftank ablösen. Als Option wird es ein einziehbares Bugrad geben. Für Selbstbauer könnte die Experimentalversion mit höherer Abflugmasse in Betracht kommen.



Weitere interessante Inhalte
BRS Aerospace Neues Gesamtrettungssystem für die 600-Kilogramm-Klasse

09.05.2018 - Ein zweites Gesamtrettungssystem von BRS Aerospace, das auf 600 Kilogramm ausgelegt ist, hat die deutsche Musterzulassung erhalten. … weiter

AERO 2018: Neues UL aus Italien Aerospace präsentiert freitragenden UL-Hochdecker

18.04.2018 - Die Aerospace s. r. l. aus dem süditalienischen Corigliano hat auf der Messe einen neuen freitragenden UL-Hochdecker vorgestellt. Im Leichtflugzeugbau verfügt die Firma bereits über jahrelange … weiter

AutoGyro erhält Designpreis Red Dot Award für den MTOsport

12.04.2018 - Der offene Tragschrauber MTOsport hat den Red Dot Award erhalten. Zuletzt erhielt der Hildesheimer Hersteller AutoGyro diese Auszeichnung im Jahr 2012 für den Cavalon. … weiter

Fliegendes Auge Luftüberwachung mit der TrixyEye

23.02.2018 - Bleibt die Luftüberwachung weiterhin eine Domäne der Hubschrauber? Toni Ganzmann ist überzeugt, dass der TrixyEye eine ernst zu nehmende Konkurrenz ist. … weiter

Wann beginnt die Nacht? Fliegen in der Dämmerung

22.02.2018 - Die Frage, bis zu welcher Uhrzeit man VFR ohne Positionslichter fliegen darf, sorgt auf Flugplätzen landauf, landab immer wieder für Diskussionen. Dabei ist der Sachverhalt in den Standardised … weiter


aerokurier 06/2018

aerokurier
06/2018
23.05.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- PA-22 Pacer: Pipers frühe Shortwing
- Segelflug: 50 Jahre ASW 15
- Pilot Report: Niki Kallithea und Lightning
- Praxis: Mit dem UL zwischen Boeing und Airbus
- Luftrecht: Luftsportgeräte im gewerblichen Betrieb