13.05.2014
aerokurier

Aeromarine-LSA Zigolo Ein Elektro-UL aus den USA

Aeromarine-LSA hat ein neues Ultraleichtflugzeug mit Elektro- oder Benzinantrieb vorgestellt: Die als “Motorsegler” konzipierte Zigolo entspricht den amerikanischen Regularien von FAR Part 103, darf also in den USA ohne Lizenz, ohne Medical und ohne Zulassung geflogen werden.

Zigolo UL elektrisch fliegt

Zigolo fliegt wahlweise elektrisch oder mit konventionellem Antrieb. Foto und Copyright: Aeromarina-LSA  

 

Das einsitzige Rohr-Tuch-Gerät wird von einem 19 kW starken Elektromotor angetrieben. Die Akkus sollen für zwei bis drei Starts oder 45 Minuten Flugzeit genügen. Mit dem elektrischen Antrieb soll die Zigolo in erster Linie ihre Qualitäten als eigenstartfähiger Segler ausspielen. Alternativ ist auch ein kleiner Verbrennungsmotor mit 18 kW (25 PS) im Angebot.

Zigolo kostet als Bausatz inklusive Motor, Propeller und Rettungssystem 14.500 US-Dollar. 100 Stunden Bauzeit sollen genügen, um das Leichtgewicht in die Luft zu bekommen. Für 16.000 US-Dollar gibt’s Zigolo soweit vorgefertigt, dass ein Nachmittag Montagezeit genügen soll.

Mehr zum Thema:
Patrick Holland-Moritz


Weitere interessante Inhalte
Junge Crew aus Indien auf helfender Mission Weltumrundung mit Frauenpower

06.09.2018 - Zwei junge Pilotinnen aus Indien haben sich mit einer ultraleichten Sinus von Pipistrel auf den Weg gemacht, um die Welt zu umrunden. … weiter

Erfolg bei der UL-Weltmeisterschaft in Ungarn Silbermedaille für Ulrich Nübling

29.08.2018 - Ein kleines, aber erfolgreiches deutsches Team war zur Weltmeisterschaft der Ultraleichtpiloten ins ungarische Nagykanizsa gereist – und kam mit einer Silbermedaille in der Klasse der einsitzigen … weiter

600-Kilogramm-ULs EASA veröffentlicht neue Basic Regulation

24.08.2018 - Die EASA hat die Neufassung der Basic Regulation veröffentlicht. Damit ist der Weg für 600-Kilogramm-ULs frei. … weiter

Auszeichnung Red-Dot-Design-Award geht an AutoGyro

25.07.2018 - Kein anderer Tragschrauber hat sich in den letzten Jahren besser verkauft als der MTOsport. Grund für diese Popularität könnte das ansprechende Design sein, hat das Modell doch vor kurzem den … weiter

Daniel Scharfenberger steigt ein ScaleWings mit neuem Investor

16.07.2018 - Mit einem neuen Investor an Bord möchte der österreichische Flugzeughersteller ScaleWings die Produktion der SW-51 Mustang schneller als geplant hochfahren. … weiter


aerokurier 09/2018

aerokurier
09/2018
22.08.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report der Viper SD-4: Echo oder Ultraleicht?
- Praxis: Landung im zweiten Versuch
- Segelflug: Jubiläum auf dem Klippeneck
- AirLeben: Hanno Fischer und die RW-3 Multoplane
- Special: 24 Seiten Helikopter Special