03.12.2013
aerokurier

Golden AvioEinziehfahrwerk für die F30

Der italienische Ganzmetall-Tiefdecker F30 fliegt jetzt auch mit Einziehfahrwerk. Der DAeC hat die ergänzende Musterzulassung erteilt.

Das UL ist ein Entwurf des 2010 verstorbenen Konstrukteurs Stelio Frati. Gefertigt wird es von der Firma Golden Avio, beheimatet in Caramagna Piemonte bei Turin. Seit 2011 ist die F30 in Deutschland als UL zugelassen.

Die F30 gehört zu den sportlichen Vertreterinnen am UL-Markt. Ein Rotax 912 S (74 kW/100 PS) treibt das Flugzeug an. Die Reisegeschwindigkeit gibt der Hersteller mit 220 km/h an. Der rote Strich ist bei 260 km/h erreicht. Das jetzt zugelassene Einziehfahrwerk wird elektrisch betätigt, bietet aber auch die Möglichkeit für ein manuelles Ein- und Ausfahren mit Hilfe einer Kurbel.

Federführend bei der Zulassung in Deutschland ist das Ingenieur-Büro von Anno Mentzel aus Prinzhöfte bei Oldenburg.

Mehr zum Thema:
Patrick Holland-Moritz


Weitere interessante Inhalte
Daniel Scharfenberger steigt ein ScaleWings mit neuem Investor

16.07.2018 - Mit einem neuen Investor an Bord möchte der österreichische Flugzeughersteller ScaleWings die Produktion der SW-51 Mustang schneller als geplant hochfahren. … weiter

8. ulForum.de Treffen am 18./19. August 2018 UL-Piloten treffen sich in Oerlinghausen

11.07.2018 - Andere Piloten kennenlernen, neue Ultraleichtflugzeuge entdecken und fliegerische Erfahrungen austauschen: Diese Möglichkeiten bietet das 8. ulForum.de-Treffen am 18. und 19. August 2018 in … weiter

Unfall in Finnland Atol stürzt bei Testflug in den Wald

10.07.2018 - Der Prototyp des finnischen Amphibiums Atol 650 LSA ist bei einem Probeflug in einen Wald gestürzt. Die beiden Piloten überlebten, erlitten aber Verbrennungen. Die Unfallursache ist bereits bekannt. … weiter

Trockene Wetterlage Waldbrände aus dem Cockpit erkennen

09.07.2018 - Piloten des Luftsportverbands Rheinland-Pfalz sind angesichts der anhaltend trockenen Wetterlage aufgerufen, als fliegende Feuermelder unterwegs zu sein. Es gilt, Brände frühzeitig zu erkennen und zu … weiter

BRS Aerospace Neues Gesamtrettungssystem für die 600-Kilogramm-Klasse

09.05.2018 - Ein zweites Gesamtrettungssystem von BRS Aerospace, das auf 600 Kilogramm ausgelegt ist, hat die deutsche Musterzulassung erhalten. … weiter


aerokurier 06/2018

aerokurier
06/2018
23.05.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- PA-22 Pacer: Pipers frühe Shortwing
- Segelflug: 50 Jahre ASW 15
- Pilot Report: Niki Kallithea und Lightning
- Praxis: Mit dem UL zwischen Boeing und Airbus
- Luftrecht: Luftsportgeräte im gewerblichen Betrieb