05.12.2013
aerokurier

FlySynthesisUL-Amphibium Catalina NG vor der Zulassung

Die Catalina NG steht kurz vor der UL-Musterzulassung in Deutschland. Das Amphibium aus Italien gefällt mit vielen cleveren Lösungen im Detail.

Catalina NG UL Wasser schwimmt

Die Catalina NG ist für Einsätze auf dem Wasser gemacht. Foto und Copyright: FlySynthesis  

 

Die ultraleichte Catalina NG des italienischen Herstellers FlySynthesis basiert auf dem hauseigenen Storch. Die Zelle ist wie beim Storch um ein zentrales Alurohr aufgebaut. Flügel, Formteile und das Rumpfboot mit dem offenen Zwei-Mann-Cockpit bestehen aus GFK.

Die Catalina NG ist durch und durch für den Einsatz auf dem Wasser gemacht – auch Salzwasser kann dem UL nichts anhaben. Sämtliche Teile sind gegen Korrosion geschützt. Ganz bewusst setzt der Hersteller auf den Zweitakter Rotax 582: Mit seinen wenigen Anbauteile gilt er als wenig störanfällig. Wasserfest sind auch die Bremsen, ein System aus Keramik und Kohlefaser. Das Fahrwerk wird ebenso wie die Klappen hydraulisch betätigt.

Die Regie bei der Zulassung führt das Ingenieur-Büro von Anno Mentzel aus Prinzhöfte bei Oldenburg. Mentzel hat die Flugerprobung in Italien durchgeführt und bei zahlreichen Starts und Landungen auf dem Mittelmeer die Seetüchtigkeit des ULs nachgewiesen.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
Patrick Holland-Moritz


Weitere interessante Inhalte
Jetzt wird’s nass UL-Amphibium Catalina NG zugelassen

05.02.2014 - Lust auf eine Spritztour? Wie wäre es mit einer Runde mit der Catalina NG? Der DAeC hat die Musterzulassung für das ultraleichte Amphibium von FlySynthesis erteilt. … weiter

Gesamtrettungssysteme für noch mehr Flugzeuge BRS möchte Senkrechtstarter sicherer machen

26.09.2018 - Der amerikanische Hersteller von Rettungssystemen, BRS Aerospace, und das Nationale Institut für Luftfahrtforschung der Wichita State University arbeiten an der Weiterentwicklung von … weiter

Innovation aus Österreich ScaleWings plant neuen Hybridantrieb

24.09.2018 - Der österreichische Flugzeughersteller ScaleWings plant einen nach eigenen Angaben nahezu ausfallsicheren Hybridmotor. Der neue Antrieb ist als Kombination aus zwei Verbrennungsmotoren und einen … weiter

Junge Crew aus Indien auf helfender Mission Weltumrundung mit Frauenpower

06.09.2018 - Zwei junge Pilotinnen aus Indien haben sich mit einer ultraleichten Sinus von Pipistrel auf den Weg gemacht, um die Welt zu umrunden. … weiter

Erfolg bei der UL-Weltmeisterschaft in Ungarn Silbermedaille für Ulrich Nübling

29.08.2018 - Ein kleines, aber erfolgreiches deutsches Team war zur Weltmeisterschaft der Ultraleichtpiloten ins ungarische Nagykanizsa gereist – und kam mit einer Silbermedaille in der Klasse der einsitzigen … weiter


aerokurier 10/2018

aerokurier
10/2018
26.09.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report der Spacek SD-2: Leicht und flott
- Reportage: Great-Lakes-Reise
- Reportage: Segelflug-WM Hosin
- AirLeben: Grumman Albatross
- Praxis: Vergaserbrand
- Unfallanalyse: Lancair ES
- Motorflug: Knirps im Cockpit

- Special: 32 Seiten Business Aviation