17.03.2015
aerokurier

Blackwing kommt zur AERONeuer Renner aus Schweden

Ein weiterer High-End-Zweisitzer hat sein Kommen zur AERO angekündigt. Aus Schweden kommt die Blackwing, ein pfeilschneller Kohlefaser-Tiefdecker mit Kunstflugambitionen.

Blackwing Sweden Grafik im Flug über den Alpen

Der Tiefdecker ist schnell und schaut gut aus. Das Original wird auf der AERO gezeigt. Foto und Copyright: Blackwing Sweden  

 

Die Blackwing aus dem schwedischen Lund dürfte zum Blickfang in den Messehallen avancieren. Hergestellt wird der Tiefdecker aus Kohlefasergewebe im Prepreg-Verfahren (Markenname „Textreme“). Einer ausgiebige Erprobung im Windkanal folgen 350 Stunden Flugerprobung mit dem Prototypen ECO1. Pünktlich zur Messe wurde jetzt der Markenname in Blackwing geändert. Entstanden ist das Muster aus einem schwedischen Forschungsprojekt, dessen Anfänge bis in die 1990er Jahre zurückreichen. Die Serienproduktion ist angelaufen, erste Auslieferungen sollen im Sommer erfolgen.

Zu haben ist das Flugzeug mit Fest- und Einziehfahrwerk sowie in einer kunstflugtauglichen Variante namens Edge. Die Leermasse soll bei UL-konformen 297,5 kg inklusive Rettungssystem liegen, das MTOW begrägt zwischen 500 und 600 kg. Im Angebot sind Rotax-basierte Motoren mit bis zu 110 kW (150 PS) Leistung.

Beeindruckend lesen sich die angegebenen Flugleistungen. Die VNE liegt bei 400 km/h, der grüne Bereich auf dem Fahrtmesser endet in der Top-Version erst bei 288 km/h. Dennoch sollen 65 km/h im Langsamflug möglich sein. Das beste Steigen beträgt mehr als 7 m/s. Auch die Festigkeitswerte überzeugen. Angegeben ist ein Lastvielfaches von +12/-7,5 g.

Blackwing Sweden stellt in Halle B2, Stand 115, aus.

Mehr zum Thema:
Patrick Holland-Moritz


Weitere interessante Inhalte
Verkaufserfolg für Tecnam Air Paris Academy bestellt vier P2010

14.06.2018 - Tecnam hat vier P2010 Mk II an die Air Paris Academy verkauft. Die Flugschule hält sich eine Option für weitere Bestellungen offen. … weiter

BRS Aerospace Neues Gesamtrettungssystem für die 600-Kilogramm-Klasse

09.05.2018 - Ein zweites Gesamtrettungssystem von BRS Aerospace, das auf 600 Kilogramm ausgelegt ist, hat die deutsche Musterzulassung erhalten. … weiter

AERO 2018: Neues UL Nexth vor der Zertifizierung

20.04.2018 - 2011 hatte die italienische Aero and Tech in Friedrichshafen ihr Projekt Nexth vorgestellt – ein Leichtflugzeug, dessen Äußeres durchaus sinnbildlich für den Begriff "Batmobil" stehen kann. Nun sind … weiter

AERO 2018: Neuer Sportler aus Schleswig-Holstein Premiere der Breezer Sport

20.04.2018 - Bei der Preisverleihung des aerokurier Innovation Award landete die Breezer Sport in der Kategorie UL und LSA ganz vorne. Messebesucher können den neuen Ganzmetall-Tiefdecker in Halle B1 live erleben. … weiter

AERO 2018: SD-2 Sportmaster Viel Zuladung, gute Flugleistungen

20.04.2018 - Die SD-2 Sportmaster ist erstmals in der deutschen Serienversion auf der AERO zu sehen. Der Tiefdecker bietet je nach Ausstattung außerordentlich viel Zuladung und ist dabei flott unterwegs. … weiter


aerokurier 06/2018

aerokurier
06/2018
23.05.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- PA-22 Pacer: Pipers frühe Shortwing
- Segelflug: 50 Jahre ASW 15
- Pilot Report: Niki Kallithea und Lightning
- Praxis: Mit dem UL zwischen Boeing und Airbus
- Luftrecht: Luftsportgeräte im gewerblichen Betrieb